Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
... und kommt und kommt nicht zur Ruhe

... und kommt und kommt nicht zur Ruhe

163 5

Hans-Georg Daun


Free Mitglied, Rafz

Kommentare 5

  • Hans-Georg Daun 9. August 2005, 22:52

    Die Suche nach Verbesserungen hat ein (vorläufiges) Ende gefunden. Das Ergebnis ist dies
    Man trinkt Tee, um den Lärm der Welt zu vergessen
    Man trinkt Tee, um den Lärm der Welt zu vergessen
    Hans-Georg Daun

    Ich habe aus meinen Aufnahmen noch eine aus einem leicht anderen Blickwinkel herausgesucht. Die Lichtsäume sind hier nicht ganz so schön, aber die Teeschale steht freier und reflektiert dadurch mehr Licht, die unscharfen Bereiche um das Licht im Hintergrund (auf meinen "Mond" wollte ich nicht verzichten, Dieter) sind gleichmässiger. Die Helligkeit habe ich etwas angehoben, dadurch hebt sich erstens die Teekanne besser vom Hintergrund ab und zweitens werden mehr Strukturen auf der Kanne erkennbar. Der Verlauf der Tischkante gefällt mir hier auch besser.
    Die auch in diesem Bild vorhandene Kippung habe ich beseitigt, ausserdem, zwei Fliegen mit einer Klappe schlagend, habe ich das Bild zum aktuellen Wettbewerb "Momente der Stille" angemeldet (für beide Anregungen Dank an Heidi).
    Mit dem fertigen Super-A3-Print bin ich jetzt eigentlich recht zufrieden, ich werde noch nachtragen, wie es meinem Freund und dem Restaurant gefällt.

    Nochmals vielen Dank für freundliche Worte, Tipps und Inspiration durch Eure Fotos !
  • Heidi Schneider 9. August 2005, 11:20

    Ruhiger wäre vielleicht ein Verändern der Tischkanten (rechts ohne, hinten gerade) obwohl mir das beim nochmaligen Anschaun gefällt. Eventuell vorne mehr vom Schatten. Oder Separieren von Tee und Ginko? (Obwohl mir die trennenden Lichtlinien sehr gefallen.) Teekanne und Tasse mehr im Vordergrund, also grösser, Ginko dann noch unschärfer? Der Tee müsste vielleicht mehr hervorstechen?
  • Hans-Georg Daun 9. August 2005, 9:41

    Vielen Dank für die freundlichen Worte. Das baut mich ein wenig auf. Ich habe nämlich den halben Sonntag versucht, aus dieser Kombination von Bonsai-Gingko, Teekanne und Teeschale eine Illustration für einen Freund machen, der eine Tee-Ecke in einem japanischen Restaurant dekorieren soll.
    Dabei hat sich natürlich herausgestellt, dass es enorm viel schwieriger ist, eine Bildidee aufgrund eines Konzepts zu entwickeln und umzusetzen als ein gefundenes Motiv passend festzuhalten.
    Es ist mir nichts so recht gelungen; auch dieses hier gefällt mir zwar in Bezug auf Tonung, Licht und Schärfe, die Komposition finde ich aber unbefriedigend. Ich finde das Bild zu unruhig, daher auch der Titel.
    Immerhin kann ich jetzt anfangen, darüber nachzudenken, welche Anordnung eine bessere Bildaufteilung ergäbe.
    Nochmals vielen Dank !
  • Mirjam Und Frank 9. August 2005, 8:44

    fantastische aufnahme....mein kompliment.

    lg,
    mirjam
  • Heidi Schneider 8. August 2005, 11:45

    Finde ich wunderbar! Gerade in sw. Schön, das Spiel mit der Unschärfe und die Reklexion im Tee. Sehr gut gelungen! Kippte etwas nach links? Ich bin mir nicht sicher, ob das passt? Bringt vielleicht etwas Spannung rein?

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 163
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz