Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
und jetzt mal ne scharfe biene :)

und jetzt mal ne scharfe biene :)

247 8

julius.z


Free Mitglied, Wien

und jetzt mal ne scharfe biene :)

at,vienna,22. gemeindebezirk,auf der grünen wiese,bienchen

Kommentare 8

  • Malise 16. Oktober 2013, 11:43

    Das ist sicher keine Wildbiene, sondern eine Schwebfliege.
    Welche genau kann ich nicht erkennen, aber vielleicht eine von denen hier:
    http://www.insektenbox.de/zweifl/blasko.htm

    schöne Schärfe auf dem Gesicht.
  • julius.z 12. Juli 2013, 11:43

    Irgendwie hatte ich den Begriff Schwebebiene noch im hintersten Hirnwinkel, bin ja erst 1966 mit der Schule fertig geworden :) Dann noch schnell gegooglt - http://www.wildbienen.info/Profile/melitturga_clavicornis.php
    LG Julius
  • Sybil.J 12. Juli 2013, 9:22

    Schwebebiene? OK, ich verneige mich vor wiki. Hab ich noch nie gehört. Da hattest du ja doch recht ;-) Danke!
  • julius.z 12. Juli 2013, 9:07

    @sja6: lt. wiki eine Schwebebiene.
    Kritik ist erwünscht, egal welche.
    Danke für den LINK.
    LG Julius
  • Sybil.J 12. Juli 2013, 6:56

    @julius.z: Deine Freude kann ich absolut nachvollziehen. :-) Kenne das. Ich denke, das ist so eine Art Schwebfliege, so genau weiß ich es aber auch nicht. Jedenfalls keine Biene.

    Ich habe festgestellt, dass man mit der Zeit geübt wird und, auch wenn es schnell gehen soll, ein Auge dafür entwickelt, neben dem Motiv auch auf HG, Bildschnitt etc. zu achten. Wenn man seine eigenen Bilder und die von anderen immer wieder kritisch betrachtet und überlegt: Was gefällt mir und warum, und was würde ich anders machen, und warum.

    Regeln sind dir wurscht, ok. Schließlich zählt das, was am Ende herauskommt. Die Regeln zu kennen hilft aber zu verstehen, warum ein Bild auf den Betrachter wirkt oder auch nicht. Es dann genau entgegengesetzt zu machen kann spannende Ergebnisse liefern.

    Da du dein Bild in dieser Sektion eingestellt hast, bin ich davon ausgegangen, dass Kritik erwünscht ist ;-)

    Wann du mit welcher Blende welche Wirkung erzielen kannst, ist hier prima erklärt:
    http://www.kleine-fotoschule.de/tiefenschaerfe.html

    Viel Spaß weiterhin und ein schönes WE! LG sja6
  • julius.z 12. Juli 2013, 5:34

    Ah, Schwebebiene? LG Julius
  • julius.z 12. Juli 2013, 5:29

    @sja6: für mich ist alles was so ähnlich aussieht Biene, kann nur noch die Hummel unterscheiden. Welches Tierchen ist es denn, Wespe?
    Was den Hintergrund angeht: hab mich einfach nur gefreut so ein Tierchen einmal scharf auf den Chip zu bekommen, trotz des Windes an dem Tag. Muss zugeben, dass ich immer noch unsicher bin wann ich welche Blende nehmen soll.
    Und ganz ehrlich, mir sind die Regeln, die iergendwer in der Fotografier einmal aufgestellt hat ziemlich wurscht. Ich erfreue mich einfach an meinen Fotos. Das Fotografieren soll ja nur eifnach Spass machen.
    LG Julius
  • Sybil.J 11. Juli 2013, 22:41

    Keine Biene ;-) Aber schön scharf.

    Hintergrund finde ich zu unruhig. Neben der Blüte etwas zu knapp geschnitten.

    LG sja6

Informationen

Sektion
Ordner natur
Klicks 247
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 60D
Objektiv Canon EF 100mm f/2.8L Macro IS USM
Blende 7.1
Belichtungszeit 1/400
Brennweite 100.0 mm
ISO 200