Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Ute Allendoerfer


Staff Mitglied, bei Nastätten /Rheinland-Pfalz

und die Sau ist los ;)

Geschichte dazu findet ihr hier:

die Sau ist los.. oder so.
die Sau ist los.. oder so.
leme group



PS: Thomas, das war die Sau die bei Nachbars im Garten lag, als ich sie beim Telefonat mit dir, entdeckt habe.
Alles gut, der Eigentümer hat sie wieder.


und das hier: (ich bin nicht sicher wer es bearbeitet hat, habe mich aber sehr gefreut)

Fortsetzung für Ute !
Fortsetzung für Ute !
leme group


finde ich richtig gut. Danke.

Kommentare 37

  • Josef Schinko 4. März 2013, 8:24

    Nun, Schwein ist wohl in Deutschland
    schon Grundnahrungsmittel.
    Wir Deutschen schlachten so knapp
    60 Millionen Schweine im Jahr!
    Drum lasst doch der Sau den Spaß!

    Gr Sepp
  • Roland Klecker 1. März 2013, 14:49

    Immer wieder schön so lebenslustige Viecher zu sehen.
    Natürlich muss man sich klar sein dass sie letztlich zum Verzehr gedacht sind, aber wenn es dafür sorgt dass wir wieder weniger Viech essen und mehr Grünzeugs dann ist das gut so.
    Früher war Fleisch noch was besonderes, heute muss es jeden Tag in rauhen Mengen auf den Tisch, das kann auf die Dauer einfach nicht gut gehen.

    Liebe Grüße,
    roland
  • Ute Allendoerfer 1. März 2013, 6:37

    Arno, du hast wohl recht gehabt:

    Fortsetzung für Ute !
    Fortsetzung für Ute !
    leme group


    k.A. wer es wirklich war, aber Franz Schmied könnte der
    Spassvogel gewesen sein *lach*
  • Ute Allendoerfer 28. Februar 2013, 23:10

    schon möglich Klexy, Schweine fressen alles was du in den Trog packst, egal ob Pferd, Mensch , Ratte oder sonstwas. Schweine sind *Allesfresser*
    Vielleicht deshalb so *lecker* ? *g*
  • Klexy – Bewahrer des Augenblix¸ Hüter des Worz 28. Februar 2013, 23:07

    Hast du geprüft, ob da auch wirklich kein Pferd drin ist?
  • Hartmut Wohlfarth 28. Februar 2013, 19:56

    ;-)
  • Arno M 28. Februar 2013, 18:38

    hihi :-)
  • Ute Allendoerfer 28. Februar 2013, 18:30

    schlimme... Autokorrektur *grmpf*
  • Arno M 28. Februar 2013, 18:26

    arno immer noch... so viel zeit muss sein :-)))
    ja auf den link bin ich auch gestoßen... ;-)
  • Ute Allendoerfer 28. Februar 2013, 18:11

    Arno, du könntest Recht haben:
    http://medien-kritik.blogspot.de/2011/09/was-bedeutet-eine-sau-durchs-dorf-jagen.html

    hier erzählen es halt die Bauern etwas anders. ;)
  • Foto- Vomue 28. Februar 2013, 17:47

    dem Bild nach zu urteilen, wars ne "ALTE SAU"
    Schweinische Grüße Vomue
  • Arno M 28. Februar 2013, 16:58

    ich kenne die geschichte anders, dass der bauer auf der einen seite seinen hof hatte und auf der anderen seite des dorfes der metzger war... etc...
    mal sehen, was ich im netz dazu finde...
  • Ute Allendoerfer 28. Februar 2013, 16:47

    stimmt nicht ganz ;)

    Die Sau durch Dorf treiben musste man, wenn diese zum Eber musste damit es irgendwann Nachwuchs gab.
    Die wurden an einem Bein mit einem Seil gesichtert und dann durchs Dorf getrieben zu dem Bauern der einen Eber hatte.

    Geschlachtet wurde früher auf dem eigenen Hof, der Metzger und der Fleischbeschauer kamen ins Haus

    Erst der Metzger und dann eben der Beschauer dann bekam das Fleisch einen Stempel. So habe ich es noch erlebt und so hat es mir ein Bauer hier auch erzählt und erklärt. LGute
  • Arno M 28. Februar 2013, 16:42

    ja, weiss ich... der spruch stammt noch aus der zeit, wo es keine massentierhaltungen - und schlachtungen gab und der bauer das vieh zum metzger treiben musste ;-)
  • Ute Allendoerfer 28. Februar 2013, 14:49

    Arno, du weisst wo der Spruch herkommt und was er bedeutet? ;)
  • LimFoto 28. Februar 2013, 9:50

    Dann mal Los und alle in Deckung :-)

    Gruß Frank
  • Arno M 28. Februar 2013, 9:03

    die wurde sicherlich durchs dorf getrieben... :-)

  • J.K.-Fotografie 28. Februar 2013, 7:06

    HöHö
  • Ute Allendoerfer 27. Februar 2013, 23:11

    Mc.. manchmal auch das, aber das war nicht meine ;)

    Arthur: ;) das macht die Leme von selbst, deshalb mag ich die App. *g*

    LGute
  • Artur Feller 27. Februar 2013, 23:02

    Ah - so wird Eisbein gemacht.

    Was ist das für eine schweinzige Tonung Ute?

    ;-)

    Grüße
    Artur
  • McKnips 27. Februar 2013, 22:37

    AHA, Ute lässt also die Sau raus...
    ;-)
    lg bernd
  • Ute Allendoerfer 27. Februar 2013, 21:56

    danke euch für eure Zeit ;) Tja, ich schaue das schon mit gemischten Gefühlen an. Ist schon was anderes wenn einem so ein lebendiges *ganzes* Schwein gegenüber steht, statt in Teilen in der Kaufhaustheke liegt.
    Da gehen mir schon eigenartige Gedanken durch den Kopf. LGute
  • Ilse Jentzsch 27. Februar 2013, 21:52

    Alle Schweine groß und klein möchten gern ein Glücksschwein sein.....frei nach Helme Heine.

    Na ja, in drei Wochen hat es sich dann wohl mit dem Glück, armes Schweinchen.

    Aber ich muß schon sagen, in Himmighofen ist die Wutz los :-)))
  • Sylvia Sivi 27. Februar 2013, 21:42

    ein echtes glücksschwein
    lg sivi
  • Benita Sittner 27. Februar 2013, 21:10

    ....witzige Geschichte und so schön mit diesem Foto....da wandelt sie noch auf freien Füssen...bald wird Wurst daraus...da kann man schon zu Vegetarier werden....VLG Benita