Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Wulf von Graefe


World Mitglied, Ostfriesland

..und danken wir für ihr zahlreiches Erscheinen.

Die meisten Bauern "bedanken" sich auch eher für einen solchen Anblick für ihrer Haustür.

Aber da die großen Gänsescharen nicht ein paar Wochen zwischen Holland und Sibirien auf Warteschleife am Himmel bleiben können, probieren sie eben doch immer noch ein paar neue Wiesen an.

Ganz besonders je mehr ihnen mit "vergüllten" Flächen und gezielten Vertreibungsmaßnahmen immer weniger Raum gelassen ist.
Und je regelmäßiger einige Menschen ihnen ihr Mißfallen ausdrücken, um so empfindlicher sind sie dann auch an Plätzen, wo man sie eigentlich ließe, gegenüber jeglichem "Besuch".

Auch der "interne Druck" der fortschreitenden Frühjahrsstimmung läßt sie nur ziemlich momenthaft in den sehr großen Anzahl noch auf sehr engen Flächen zusammen aushalten.
Dies Bild ist von vorgestern. Gestern war es schon nur noch etwa ein Drittel bis die Hälfte. Und vermutlich nur ein geringer Teil, der auch "aus eigenem Anlass" schon weiter wollte.

"Federwolken", die dem Bauern aufs Gemüt schlagen
"Federwolken", die dem Bauern aufs Gemüt schlagen
Wulf von Graefe

Kommentare 10

  • Elisabeth Hoch 27. Februar 2008, 9:51

    Sind das Scharen! Erweckt natürlich einen falschen Eindruck, weil es momentan auf geringe Fläche konzentriert ist. Da beißt sich wohl etwas in den Schwanz. Wären es mehr Flächen, würde es sich mehr verteilen. Wenn sie dann in die Weite des Nordens und Ostens abgezogen sind, verlieren sie sich vermutlich in der Weite. Selber habe ich so einen Anblick als Nichtnordlicht natürlich noch nie gesehen. Ich stelle mir aber immer vor, wie wenig Tiere es auf ihre Heimat bezogen sein müssen, dass sie hier auf so wenig Fläche Platz haben. Und dann sollen sie auch noch geschossen werden, weil es so VIELE sind. Als Bauer würde ich natürlich vermutlich anders argumentieren.
  • Fabienne Muriset 26. Februar 2008, 0:17

    Puh, da war ganz schön viel Verkehr bei dir! :-) Beeindruckende Schar.

    Grüsslis
    Fabienne
  • Lemberger 25. Februar 2008, 21:07

    Das sind ja starke Aufnahmen von dir mit diesen Wildgänsen! So was gibt es bei uns gar nicht.
    Sind sehr beeindruckt. Danke auch für die interessanten Erklärungen dazu!
    LG Hans und Maria
  • B. Walker 25. Februar 2008, 18:07

    Mir geht es da wie Marina. Bisher habe ich bewußt noch kein Foto gesehen, wo Gänse etwas anrichten könnten, was die Bauern so sensibel macht.
    Schade, dass ich nun wegen einer ziemlich blöden Erkältung im Haus bleiben muß. Abgesehen davon, dass ich nicht in der Lage bin, draußen die Natur zu bewundern, ich würde vor allem die Gänse mit meinem dauernden Niesen nur verjagen! ;-)
    Aber jucken tut's schon, gerade jetzt zu den Nuthe Wiesen zu sehen.
    LG Bernhard
  • Achim a. Büttner 25. Februar 2008, 16:20

    schön, dass es solche "Versammlungen" noch gibt. Bei uns im Süden sieht man so etwas in der Regel gar nicht - zumindest nicht im Raum Stuttgart.
    LG, Achim
  • JOGA 25. Februar 2008, 16:17

    Es ist die Zeit der Rückkehr, gestern konnte ich auch einige Schwärme Schneegänse beobachten bzw. hören.
    Aber Mensch, bei dir auf der Wiese ist ja vielleicht was los!
    vg Josef
  • Hans Link 25. Februar 2008, 9:31

    Ein schönes vorfrühlingshaftes Abschiedsbild der Gänse. Ich habe jetzt nicht mehr nachgeschaut, aber in den Niederlanden scheinen die großen Scharen schon vor ein bis zwei Wochen verschwunden zu sein. Und wenn die Zahlen auf einer überschaubaren Fläche in den fünfstelligen Bereich steigen, ist kurz darauf auch meist die Saison vorbei - wenigstens war das vor ca. 30 Jahren am Niederrhein so.
    LG Hans
  • Marina Luise 25. Februar 2008, 6:52

    Also ich verstehe echt nicht, wo da das Problem liegt! Wieso stören sie denn? Das Gras, das sie fressen, das Gegacker, der abgesetzte Kot (=Dung)???
  • Wulf von Graefe 25. Februar 2008, 6:28

    @Velten
    da hast Du sicher Recht, dass dann von Deinen so heiklen Heim-Alpen nicht viel übrig wäre ;-)
    Aber bei Dir kommen doch vermutlich eher einmal die Häslein, um ein paar besondere Blüten zu schlickern. Oder evt. ein Waschbär, der Dir schon einmal alles "umtopfen" könnte.
    lg Wulf
  • Velten Feurich 25. Februar 2008, 5:39

    Dafür haben wir nichts gegen diesen Anblick und er freuen uns an Deinem Bild. Dder Ehrlichkeit halber muß ich aber sagen, daß ein solcher Schwarm , wenn er denn auf meinen 1200 Quadratmetern Land landen würde, auch ein Problem sein würde und wesentlich heftiger als im Norden, wie hier gezeigt... LG Velten