Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
... und alles war vergebens ...

... und alles war vergebens ...

341 9

Insulaire


Pro Mitglied, Ile de Ré

... und alles war vergebens ...

Zehn Jahre ihres Lebens.
Oft sah sie Rot!
Zehn Jahre vergebens.
Geblieben ist nichts.

Zehn Jahre schlug er nur um sich.
Das letzte Jahr war fürchterlich.
Zehn Jahre lang hat sie's probiert,
war - halbwegs treu - mit ihm liiert.

Die Lebenszeit verging im Flug.
Am Schluss war alles Lug und Trug,
- begraben, kalt und ganz und gar,
Gefühl, das einmal Liebe war.

Zehn Jahre seines Lebens.
Nun ist er tot.
Und ALLES vergebens.
Geblieben ist ... nichts.

Sie haben sich beide zu viel zerstört.
Der Ruf nach Verzeihen bleibt ungehört.

Kommentare 9

  • herzerl 26. August 2013, 22:13

    der stein hat dich gefunden...lg karin
  • visionsandpictures 24. August 2013, 8:08

    Ein tolles Licht-Schattenspiel und eine gute Nachbearbeitung
  • MsBari 11. August 2013, 0:21

    Und viel zu oft passiert diese Geschichte auf unserer Welt.... Hart, oberflächlich, materialistisch, kein Platz für die Liebe....
    Und doch, einige erkennen das Wesentliche.... :)
    Tolle Arbeit
    LG Rosalie
  • Treborn Sellen 10. August 2013, 21:38

    Beeindruckend!
    LG Nelli
  • wosai 10. August 2013, 1:12

    Das Licht macht diesen Grabstein richtig plastisch.
    Gruß, Wolfgang
  • jbd68 9. August 2013, 22:29

    bei Deinen Bildern und Texten muss man so oft inne halten... nix für zwischendurch, einfach gut so, VG Björn
  • Träumer D. 9. August 2013, 17:07

    Starker Tobak Dein Text, der dieses Foto sehr gut untermalt. Sehr gut!
    ...
    Lass mal weitere zehn Jahre vergehen und Du wirst erkennen, das die Spinnweben der Nostalgie sich über die Erinnerung und dem Erlebten legen werden. Plötzlich gibt es dann doch Anzeichen, das alles nicht so schlimm, alles nicht vergebens war.
    So ticken wir nun mal.
    "rückblickend, oder aus dem Flugzeug betrachtet, war es dann doch nicht sooo schlimm..." ist ein beliebter Spruch von einem Freund.
    Und recht hat er!
    Genau so wie Du, mit diesem Bild.

    lg d.
  • i.67 9. August 2013, 14:28

    Ich hoffe, dass das traurig schöne Gedicht allein deiner Phantasie entsprungen ist.
    Die arme Person, die sich so verzweifelt an den Krug klammert (sicher war auch Alkohol im Spiel?), hat keinen Kopf mehr. Was das ganze noch tragischer erscheinen lässt ...
    Ein wunderschönes Motiv, Foto und Bearbeitung sind sehr gelungen - die trostlose Stimmung hast du gut eingefangen und betont. Was mir besonders gefällt ist, dass doch ein bisschen Licht auf den Stein fällt. Das sehe ich jetzt einfach mal als Hoffnungsschimmer.
  • Dhyana 9. August 2013, 13:12

    Zumindest ist dieses Gedicht geblieben,welches in einer abschreckenden Weise aufzeigt wie es nicht laufen sollte.
    Nicht geboren für diese Erde.... vermeintlich Paradies,so fühl ich mich in meinem tiefsten Innern und frage nur WARUM tun sich Seelen das an.??

    Dann saget, unterm Himmelszelt,
    mein Herz mir in der Brust,
    es gibt noch Bess'res in der Welt
    als all ihr Schmerz und Lust."

    Ich werf mich auf mein Lager hin,
    und liege lange wach,
    und suche es in meinem Sinn,
    und sehne mich danach.

    Aus....Die Sternseherin Lise von....Matthias Claudius