Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Wolfram Dickel


Basic Mitglied, Bielefeld

Und ab geht die Post ...

Die Erde bebte, als vier mal 750 kg Kampfgewicht den Wagen durch die Kurve fliegen ließen. Kaltblüter können es eben auch mal so richtig krachen lassen.

Kommentare 4

  • Natalie Schien 23. Mai 2005, 22:42

    Hi Wolfram

    ja das mit dem mitziehn und der Bewegungsunschärfe hab ich noch nicht so raus aber ich versuch es wieder und wieder und wieder ....denn ich liebe solche Fotos !
    ...aber es ist wirklich nicht leicht !

    LG,
    Natalie
  • Rainer Mahnke 20. August 2003, 13:52

    @Wolfram: Das Mitziehen kann ich auch nicht, also üben. Deine Turniereschreibung kann ich gut nachvollziehen. Ich kam auf unserem Turnier mit einem Richter ins Gespräch, der zu dem Thema Gespannfahren meinte, dass er nie als "Bockrichter" mitfahren würde, weil er zu große Angst hätte (die Fahrer wären all Wahnsinnig).
    Ich habe in der fc noch ein schönes Gespannfoto gefunden
    lg, Rainer
  • Wolfram Dickel 19. August 2003, 20:42

    @Rainer: Vielen Dank für Deine nette Anmerkung. Ich habe bei diesem Rennen vier Diafilme verballert. Aber das mit dem definierten Punkt ist so eine Sache, wenn alle vier Pferde in einem anderen Galoppzyklus sind (der eine Kopf schnellt vor, der andere zieht zurück), das Geschirr wird bis ans Äußerste durchgerüttelt, die Kutsche driftet nahezu auf zwei Rädern durch die Kurve (ungelogen!) und die Besatzung ist eigentlich nur froh, wenn die vier Kraftprotze vorne nicht alles bei voller Fahrt in Stücke reißen. Letzteres ist zwei oder drei Rennen nach diesem tatsächlich passiert: Die Kutsche schleuderte mit Besatzung aus der Bahn, das Gespann riß ab und die Pferde gingen durch. Erst danach wurde das Reglement geändert und die Kurven durften nur noch im Trab gefahren werden.Ich erzähl das, damit deutlich wird, welche Post da abging. Das war nicht der Ponyexpress.

    Fotografisch habe ich es auch mit kürzeren Verschlußzeiten versucht, das sah dann aber nur noch nach einem langweiligen Standbild aus. Die unbändige Kraft und Dynamik bei diesem Kaltblut-Wagenrennen kommt hier noch am besten durch, auch wenn´s überall unscharf ist.

    Doch ich gebe Dir Recht: Ein "Mitziehgott" bin ich bei weitem nicht! Aber ich werde üben, versprochen! :-))))
  • Rainer Mahnke 19. August 2003, 8:10

    Bewegungsunschärfe als Stilmittel ist ja ganz schön, aber hier ist leider alles unscharf. Du solltest versuchen, beim Mitziehen einen definierten Punkt des Gespannes anzupeilen.
    lg, Rainer