Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Werner Imping


Free Mitglied, Denzlingen

unbekanntes Haustier

habe dieses kleine Kriech/Krabbeltier in unserer Waschküche entdeckt, aber keine Ahnung was es sein könnte. Kennt jemand dieses Tier?

Kommentare 4

  • Inga St. 18. Mai 2008, 16:27

    Hab auch keine Ahnung, was das ist, aber ich möchte es nicht in der Wohnung haben ;-))

    Lg, Inga
  • Andre' 18. Mai 2008, 10:31

    Hallo Werner,
    Du hast doch nicht noch mehr solche "Haustiere" ...
    Gruß, Andre'
  • Norbert L. 9. Mai 2008, 4:48

    Hallo Werner,
    das ist das kleine Ekeltier. Ich kann dir auch nicht sagen was das ist, aber es sieht nicht gerade toll aus.
    Grüße
    Norbert
  • Frank. Paul. 8. Mai 2008, 22:06

    Hallo,
    das ist eine Spinnenassel.

    Spinnenläufer
    aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
    Keine Version gesichtet.
    Wechseln zu: Navigation, Suche
    Spinnenläufer

    Spinnenläufer
    Systematik
    Überklasse: Tausendfüßer (Myriapoda)
    Klasse: Hundertfüßer (Chilopoda)
    Ordnung: Spinnenläufer (Scutigeromorpha)
    Familie: Spinnenläufer (Scutigeridae)
    Gattung: Spinnenläufer (Scutigera)
    Art: Spinnenläufer
    Wissenschaftlicher Name
    Scutigera coleoptrata

    Der Spinnenläufer (Scutigera coleoptrata), auch Spinnenassel genannt, ist der einzige heimische Vertreter der gleichnamigen Familie (Scutigeridae) innerhalb der Hundertfüßer.

    Er ist vor allem im Mittelmeergebiet verbreitet, wurde jedoch auch in die Weinberge, die im Regelfall in sonnigen Gebieten liegen, in Südwestdeutschland eingeschleppt. Er ernährt sich von Insekten, vor allem von Fliegen und wird entsprechend von den Weinbauern als nützlicher Schädlingsvertilger geschätzt.

    Der Spinnenläufer ist nachtaktiv und besitzt 15 Beinpaare, von denen die ersten beiden als Giftfüße fungieren, erkennbar an den kleinen Stigma am Beinrücken. Er ist ein schneller Läufer mit bis zu 50 cm / s und wird ca. 25 mm lang.

    Quelle: Wikipedia


    Gruß,
    Frank