Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Roland Zumbühl


Complete Mitglied, Arlesheim

un- und ordentlich

Wer kennt sie nicht, die frisch gerillten Schneespuren, nachdem ein Pisten-Bully den Schnee geebnet hat ...
Ort: Skigebiet Klewenalp-Stockhütte (Nidwalden) - 2 Bilder!

Kommentare 16

  • Roland Zumbühl 11. Februar 2004, 19:27

    @ Markus A.: Deine Anmerkungen bedeuten mir viel, da Du mich mit Deiner grossen Erfahrung wegweisend beeinflussen kannst. Dafür danke ich Dir mit Freude.
  • Markus A. Bissig 11. Februar 2004, 17:47

    Eine ausergewöhnliche Abstraktion.
    Diese ist für mich ein gutes Beispiel für „moderne Fotokunst“.
    Gratuliere Dir zu dieser Sehweise!

    Habe diese Fotografie zu meinen persönlichen Favoriten gelegt.

    Tschüss und Grüsse aus dem tiefverschnieten GR-ischaland:
    Markus
  • Christian Kreuzer 28. Januar 2004, 18:27

    @Roland G-H: Bei Kurts Version war die Trennung zwischen Unordnung
    und Ordnung entgültig verschwunden, und der helle Rahmen war vor allem
    oben und unten deutlich grösser...

    Gruss Christian
  • Roland ERGe 28. Januar 2004, 17:26

    .. dieses gegensatzpaar gefällt mir gut, bei mir überwiegt nur die unordnung und deshalb hätte ich ihr auch mehr platz eingeräumt, auch im bild.
    gruss roland
    ps die version von kurt konnte ich leider nicht mehr sehen, schade.
  • Kurt Salzmann 26. Januar 2004, 22:37

    @Roland, freut mich das es dir gefällt.
  • Roland Zumbühl 26. Januar 2004, 20:30

    @ Kurt: Deine Version hänge ich ab morgen Dienstag im Lehrerzimmer auf. Ich bin gespannt, was meine Kolleginnen und Kollegen dazu sagen. Sie interessieren sich sehr für die ausgestellten Fotos.
  • Roland Zumbühl 26. Januar 2004, 18:31

    @ Kai: Leider geht das nicht ;-(

    @ Kurt: Ich danke Dir herzlich für deine Betrachtung und die gute Umsetzung. Sie beeindruckt mich positiv. Dass Du Dir so viel Zeit für mich genommen hast, freut mich riesig. Deine Idee mit dem grossen Rahmen werde ich bestimmt einmal anwenden. Mit freundschaftlichem Gruss, Roland.
  • Kurt Salzmann 25. Januar 2004, 18:35

    Ein geeignetes Motiv um sich Abstrakt auszutoben. Hervorragende ist der Gegensatz von rein und unrein. Muss gestehen so genau habe ich noch nie auf diese Spuren geschaut. Für mich waren diese bisher immer rein. – Bis ich sie mit meinen Schwüngen verschandelt habe.
    So noch etwas zum fotoGrafischen. Die Masse sind etwas klein. Vor allem durch die geringe Höhe verliert sich das Bild im Navigationsdschungel der FC. In Musen werden Bilder nicht an Wänden mit Blümchentapeten gehängt. Die Wände sind weiss/neutral so werden die Bilder freigestellt. (Nebenbei, oft sind störende Reflexe auf dem Glas der gerahmten Bilder ein Problem) In der FC kann man dem entgegenwirken indem man den Rahmen sehr grosszügig gestaltet. Damit erzielt man den gleichen Effekt wie eine weisse Wand im Museum. Leider werden solche Rahmen hier oft falsch verstanden.
    Ich hab mal ein Beispiel bearbeitet und stelle das temporär in mein ‚fotohome’.
    Wie du siehst habe ich die Trennlinie in der Mitte entfernt. An und für sich ein guter Ansatz, die beiden Teile zu trennen, aber so in weiss wird sie unbeabsichtigt zu einem Teil des Bildes.
  • Kai Böhm 24. Januar 2004, 23:39

    Hmm, ich kenne solche Rillen überhaupt nicht, daher konnte ich nicht ahnen, dass es sie irgendwo im Überfluss gibt. Könntest mal ein paar davon nach Bonn schicken. :-)
  • Roland Zumbühl 24. Januar 2004, 19:00

    @ Alle: Langsam weiss ich, was ich meinen Anmerkern futtern muss ... ;-)) Nein, keine Bange, ich lege mich noch nicht fest. Für mich ist zur Zeit jedes Bild ein neuer Versuch, bessere Bilder zu arrangieren.

    @ Peter: Habe es vorerst wirklich als Rätsel aufgeben wollen, habe es dann als zu leicht eingestuft.
    @ Fabian: Du darfst immer rechts fahren ... Links fahren diejenigen, die überholen. Das Format habe ich der Breite "800 Pixel" angepasst.
    @ Heinz: Ja, ich kenne sie noch, diese Schelllackplatten ... Deine Idee haut hin.
    @ Edeltraud: Ich freue mich, dass Du auch an abstrakten Fotos Gefallen findest.
    @ Christian: Es lebe Dein Gusto!!! Wann kommen Deine nächsten Bild-Werke?
    @ Marita: Danke für die Wortschöpfungen. Manchmal bin ich nach den Formulierungen wirklich fast erschöpft ... ;-) Ja, ich will immer mal wieder minimale Bilder komponieren, wie Du.
    @ Kai: Da ich über eine Stunde lang solchen Rillen entlang einen steilen Hang hochgestapft bin, habe ich sie nicht übersehen können ,-))
    @ Simon: Du liebst die Berge, Du liebst Schnee, Du liebst Action ... so müssen Dir doch auch Pisten-Bullys gefallen ;-))
  • Kai Böhm 24. Januar 2004, 11:14

    Klasse gesehen und gute Umsetzung.
  • Marita K. 23. Januar 2004, 23:26

    Roland, nicht nur deine Wortschöpfungen sind immer wieder ein Genuss, sondern auch - wie in diesem Fall - dein Gespür Bilder auf ihr Wesentliches zu reduzieren. Minimalismus at it's best!

    LG Marita
  • Christian Kreuzer 23. Januar 2004, 22:48

    Wieder einmal hast du, was im Alltag unscheinbar wirkt,
    vortrefflich & kreativ abstrahiert...
    Ganz nach meinem Gusto!

    Gruss Christian
  • Edeltraud Vinckx 23. Januar 2004, 22:06

    wow, das hätte ich nicht geraten wenn es ein Rätsel gewesen wäre...aber es ist keines und ich bin begeistert von diesen beiden Aufnahmen...
    lg edeltraud
  • Heinz W. 23. Januar 2004, 20:51

    Den linkem Teil, umkehren (solarisieren) und es könnte eine Macroaufnahme einer LP sein.

    Gruß
    H1,