Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
un point culminant dans l'année - 05

un point culminant dans l'année - 05

327 14

gegenwart


Free Mitglied

un point culminant dans l'année - 05

concours de pétanque à Rilhac-Xaintrie en julliet 2008
sur Agfa APX 100

musique
http://youtube.com/watch?v=U5gN6ESJxlc

Kommentare 14

  • Fritz Degen 18. August 2008, 20:57

    Ich finde es in SW einfach perfekt! Die Farben dazu entstehen in meinem Kopf und wirken deshalb viel intensiver.
    VG Fritz
  • Lotte Kröger 30. Juli 2008, 7:57

    aber warum sw ist mir immer noch nicht klar, da ich vermute, dass das, was es bei mir auslöst, in bunt genauso wäre.
  • J. A. Z 29. Juli 2008, 21:27


    si tu elle as apportés, alors, cela est de ton ressort.
    je peux exprimer français, mais il ne se réussit pas encore couramment avec la langue...

  • gegenwart 29. Juli 2008, 21:08

    Das ist doch schon mal ein guter Ansatz, Nana?

    Du bist selten.

    Doch, Jazz, sie mag Französisch.
  • J. A. Z 29. Juli 2008, 16:21


    cela tu voudrais ne pas vraiment, de façon réaliste
  • JSK 29. Juli 2008, 13:15

    fein
  • Lotte Kröger 29. Juli 2008, 8:09

    @ max, danke. aber so ganz kapiere ich nicht, was du damit meinst. also z.b. jetzt über diese bilderserie, welche strukturen udn welche differenzen? das einzige, was ich " sehe" bzw. was es bei mir auslöst ist der zwispalt von langeweile und entspannung.
  • ölmann 28. Juli 2008, 22:29

    Was, dieser Knirps kriegt einen Pastis?
  • gegenwart 28. Juli 2008, 21:54

    Das ist ein Wunschgedanke, Anaximander, die Realität
    jedoch zeigt das (jetzt rein statistisch betrachtet) nicht.

    Weil es Strukturen gibt, Nana, die Geschichten von
    Differenzen aufzeigen, meinen Differenzen ebenso,
    wie denen, die alle Menschen heute betreffen. Und
    weil diese differenzierenden Strukturen so deutlicher
    darstellbar sind.

    Du kannst das ruhig auf Französisch schreiben, Jazz,
    die süße Kleine, die ich von dort mitbrachte, liegt auf
    meinem Bett und übersetzt mir alles.

    Nüscht wirklich, Torsten.

    update:
    http://stattnotizen.de/
  • J. A. Z 28. Juli 2008, 11:15


    der aus dem urlaub importierte "wein"
    kann so bitter schmecken.
  • Lotte Kröger 28. Juli 2008, 7:54

    warum eigentlich sw?
  • Alexander Ziegler 27. Juli 2008, 22:48

    lauf
    bahnen
    sind
    unsere
    bestimmung
    und
    alles findet
    am ende
    zu sich.
  • gegenwart 27. Juli 2008, 19:54

    Il est difficile dans le détail, mais dans l'ensemble assez complet.
  • marie-antoinettesgiraffenhals 27. Juli 2008, 19:10

    der/erloeser/wendet/sich/gekreuzigt/ab.
    ein/lama/spuckt/über/die/mauer.
    mittenwegs/herr/oder/frau/pantagruel.
    all/das/und/mehr/spielt/doch/keine/rolle/im
    bermudadreieck.