Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Uhlenbusch B-Sides 17/26

So eben noch Sachsenhagen

2017

Übergang
Übergang
Fight-Club

Kommentare 20

  • Davina02 1. August 2017, 15:12

    Super Stimmung und Schnitt!
    LG Angela
  • FotoNeuGier 28. Juli 2017, 23:06

    Ein stimmungsvolles Nebelbild. Mag ich
  • gelbhaarduisburg 28. Juli 2017, 8:45

    ...und dahinter Wehhausen.
  • Mei Ge 25. Juli 2017, 23:34

    Alles *hagen - oder was?
    Eine tolle Stimmung hast du hier eingefangen.
    LG Hannah
  • Petra Lubitz 24. Juli 2017, 13:49

    Ein doppelter Übergang: von Sachsenhagen nach Auhagen und von Klarsicht in Nebelschwaden. Schöne und sehr passende Bildidee.
    Gruß Petra
  • Bär Tig 23. Juli 2017, 22:43

    Hinter dem Nebel beginnt das Auenland.
  • hexe adriana 23. Juli 2017, 18:33

    ich mag diese nebelschwaden sehr!
    lg
  • Claudia Müller-photografie (18) 23. Juli 2017, 15:59

    Das ist der übergang in den Herbst aber schon deutlich zu spüren. LG claudia
  • Fotobock 23. Juli 2017, 13:49

    Das Bild gefällt mir vom Aufbau- Stimmung - Motiv sehr gut... etwas herbstlich wirkt es schon in der Gegend- aber beruhigend. Der Übergang ist klar zu erkennen. lg Barbara
  • Sylke K. 23. Juli 2017, 12:11

    ... da beginnt der Herbst im Sommer ...
    LG Silke
  • Gerhard Körsgen 23. Juli 2017, 12:06

    Solche Nebelbänke sind ja schon fotogen...in Zeiten in denen ich knapp NICHT mehr mit dem Rad zur Arbeit fahre komme ich auch schon mal an einer solchen vorbei, dann stets in der Tram sitzend sinnierend "ach, schade, JETZT ein Akt-Photo-Shooting..."...;-)
    Natürlich alles Quatsch, ich hätte ja eh keine Zeit UND kein Model gehabt und es insbesondere nicht vorher gewusst.
    Das "Grundbild" finde ich prima, wie stets hadere ich hier mit der gesetzten Vignette. Für mich dürfte hier der Himmel ruhig überall so "mausgrau" sein wie in den Ecken.
    LG.
  • Maria Kaldewey 23. Juli 2017, 9:44

    Der Übergang von einem Ort zum anderen ist an sich nicht sichtbar, wird aber hier durch das Schild klar angezeigt. Was dort auf uns wartet, bleibt allerdings im Nebel. Klasse.

    Liebe Grüße, Maria.
  • dor.maX 23. Juli 2017, 9:12

    Man sieht ihn nicht, den Übergang, aber durch die Tafel wird er angezeigt - schön auch die s/w-Variante, die so gut die Nebelstimmung aufgreift.
    LG Doris
  • Fotomama 23. Juli 2017, 8:40

    Der Übergang verschwindet hier tatsächlich im Nebel. Finde ich sehr wirkungsvoll so. Zumal man ja von keinem der beiden Orte noch etwas sieht. Da kann die Fantasie voll einsteigen :-)
    Kommt besonders ruhig und beschaulich rüber in S/W. Nur die Straße wirkt dynamisch, weil sie sich nach hinten so schnell perspektivisch verengt. Hier gefällt mir, dass du das Bild quasi zweigeteilt hast und die Straße nur die rechte Bildhälfte einnimmt. Erstens weil es so unkonventionell ist. Meistens sind solche Straßen ja mittig. Und zweitens weil dadurch das Feld und auch das Schild mehr betont werden.

    Rechts die Hecke stört vielleicht die Ruhe und Beschaulichkeit. Schon weil sie von den Tonwerten her absolut heraus sticht.
    Trotz der kleinen Meckerei einfach ein prima Bild.
    Gruß, Anette