Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
1.231 8

Heiko Hocke


Free Mitglied

Uebertrieben?

Wofuer Singapur wirklich bekannt ist!

Kommentare 8

  • Juergen Hartmann 21. September 2003, 22:20

    Also ich finde, daß Durian ganz gut schmeckt.
    Gruß, Jürgen
  • Nig (Hans-Hennig) Gerhard 2. September 2003, 21:56

    Die Preise bedeuten auch nur, bis zu... Singapur Dollar, der ungefähr bei 1 S$ = 0,52Euro liegt, also gar nicht so schlimm.
    Zudem haben wir doch ähnliche Strafen, nur dass die Preise bei uns nicht auf den Schildern stehen und dass die Polizei halt fast immer wegschaut.
    Zudem existieren in Singapur ganz andere Kulturen, die nicht alle das Ausspucken im Restaurant als etwas übles empfinden, da braucht man dann schon solche regeln, wenns sauber bleiben soll.

    Durian schmeckt übrigens wirklich ekelig und stinkt über hunderte Meter - aber ist bei uns nicht auch der Stinkekäse der feinste Käse - vergammelte stinkende mMilch, da wird den Singapuris wieder schlecht ;-)

    lg Nig
  • Sven Hafner 28. August 2003, 18:58

    Hi,

    wie sonst kann eine Stadt mitten in Sued-Ost-Asien auf einer Flaeche kleiner als Hamburg mit etwa 4 Millionen Einwohnern ueberleben ohne im Dreck und Chaos zu versinken (wie vergleichbare andere asiatische Metropolen). Ich bin kein Fan davon, fahre gerne nach Malaysia und Indonesien um mal wieder die Realitat zu sehen. Aber diese Massnahmen sind ein Teil des Erfolges der durchorganisiertesten Stadt (Land) die ich jemals gesehen habe. Nach einem Jahr Daueraufenthalt hier sieht man noch so einiges mehr an versteckten Regularien, Gesetzen,....

    Gruss Aus SIN
    Sven
  • Helle MH 27. August 2003, 16:55

    Das heisst, ich darf meinen Flammenwerfer nicht mit mir herumschleppen?

    Spass bei Seite. Ich China, mindestens, ist das sehr sinnvoll. Da passieren regelmässig die furchbarsten Unglücke auf den Zügen, weil die Leute alles mögliche und unmögliche mitschleppen. Ganz grässliche Fotos am Bahnhof dienen da als abschreckung, interessiert aber niemanden. 5000 kuai/yuan Busse würde vielleicht eher was bringen.

    Grüsse Helle
  • Heiko Hocke 27. August 2003, 15:07

    Heute im Focus:
    Das Anheften von Privatanzeigen an Laternenmasten oder Bushaltestellen ist den Behörden in Singapur ein so großer Dorn im Auge, dass jetzt auf landesübliche Weise durchgegriffen wird. Wer seine Zettel weiter an die falschen Stellen heftet, dem drohen drakonische Strafen bis zu drei Jahren Haft, wie die Zeitung „The Straits Times“ am Mittwoch berichtete.

    Nach Behördenangaben kostet das Entfernen der unliebsamen Zettel jeden Monat 42 000 Singapur-Dollar (22 000 Euro). „Die Behörden haben noch niemanden bestraft. Aber sie könnte dazu gezwungen werden, wenn sich die Situation nicht verbesser“, zitierte die Zeitung Gebäudemanagerin Margarita Loh. Überführte Ersttäter sollen mit Geldbußen von 2000 Singapur-Dollar zur Ordnung gerufen werden.

    Durians sollte man in Thailand (rund 2 bis 3 Euro pro Stueck) probieren und sind ueberall in Asien zu haben. Geschmack und Geruch sind total verschieden; trotzdem sehr gewoehnungsbeduerftig. Dieses Verbot sehr berechtigt!

  • Willy Brüchle 27. August 2003, 14:24

    Durian ist die Stinkfrucht, etwa so gross wie eine Honigmelone, aber mit harten Stacheln. Innen sind grosse Kerne und wenig schaumige Fruchtmasse, die angeblich sehr süss schmeckt. Ist recht teuer und wird von vielen Asiaten als Delikatesse bezeichnet. Der Gestank ist am ehesten mit altem Romadur- Käse zu vergleichen. MfG, w.b.
  • Michael Gillich 27. August 2003, 13:59

    Kriegt man bei 2 Verstössen Rabatt :)
    lg MIKE
  • Willy Brüchle 27. August 2003, 11:07

    Nicht übertrieben, wenn man mal in der Bahn neben jemand gesessen hat, der gerade Durian eingekauft hatte. MfG, w.b.

Informationen

Sektion
Klicks 1.231
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz