Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Kerstin Schulz - Berlin


World Mitglied, Berlin

Kommentare 5

  • Burkhard M. 24. März 2013, 8:51

    !!!
    b.
  • Heiko Schulz ² 23. März 2013, 17:37

    Hab jetzt auch lange gegoogelt und nichts passendes gefunden. Und das war wirklich ein Pflänzchen und nicht der frische Auswurf eines Kängurus, das da irgendetwas nicht so recht verdauen konnte?
    Schon verrückt, was sich die Natur da so einfallen lässt.
    Grüße, Heiko.
  • Annemarie Quurck 23. März 2013, 10:04

    Bei 50 Grad fängt die Luft zu flirren an ...
    mir wäre das zu heiß
    und Du schießt bei solchen Temperaturen noch

  • Kerstin Schulz - Berlin 23. März 2013, 8:59

    Wenn ich das mal wüßte ...

    Dieses Pflänzchen, dessen Namen ich nicht weiß, wuchs in der unwirtlichsten Gegend, die es fürs Leben geben kann, da war nur Geröll, aufgeheizt von einer unbarmherzigen Sonne, die Umgebungstemperatur betrug um die 50 Grad - Schatten gab es dort keinen...
    Aber offenbar hat dieses Kriechgewächs eine fantastische Überlebensstrategie entwickelt: Die vielen Beeren dienen ihm als Wasservorratstanks, die sogar die heißen Steine benetzen ...
    Von solchen ExtremEntwicklungen bin ich immer sehr fasziniert ...
  • Annemarie Quurck 23. März 2013, 8:50

    ... und was ist das jetzt?

    lg annemarie