Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
1.241 8

Joxmox


Free Mitglied, Frankfurt am Main

Überlandleitung

Location: Rheingau-Taunus-Kreis, Deutschland

Kommentare 8

  • PetaH 10. Januar 2012, 23:33

    Dito Othmar, Christian und Highme....

    lg
  • Highme 10. Januar 2012, 19:26

    Es kippt nicht nur der Mast, sondern auch der Horizont, und der sollte - anders wie bei Masten - schon gerade sein. Schärfe ist absolut nicht ausreichend wie jemand oben schrieb, für ihn vielleicht. Den Anschnitt der Ecke links ist entweder Schlamperei oder das Foto war zu Ende. Im Falle von letzerem muss man sich vielleicht einen anderen Schnitt überlegen, ich hätte ihn dann rechts vom Mast angesetzt und unterhalb der Stromleitung. Leider funktioniert dann der Titel nicht mehr, aber das ist ja nicht so schlimm wie ich finde. Dann würde sich auch der Unfall mit dem Schatten am linken Bildrand erledigt haben, das ist wirklich fürchterlich. Ansonsten schließe ich mich Othmar und Chris an. Der beste und konstruktivste Tipp hier war der mit der Blende, den sollte man glatt mitnehmen. Mein Fazit: Schade um das schöne tiefstehende Licht.
  • ChristianNenno 10. Januar 2012, 18:47

    kann Othmar nur zustimmen, als aller erstes viel mir die Wiesenecke auf und ich dachte sofort "Schade das die nicht mit drauf ist". Das kippen des Strommastes ist auch nicht zu übersehen, zumal ich ja bekanntlich Wasserwaagen in beiden Augen habe. Die fehlende Schärfe ist der typische Autofokuseffekt in Verbindung mit einer zu großen Blendenöffnung. Ein gute F8-F11 in Verbindung mit einem manuellen Fokus unter Beachtung der hyperfokalen Distanz ist bei Landschaftsaufnahmen durch nichts zu ersetzen.

    lgChris
  • Kameraauge 10. Januar 2012, 15:40

    hallo,
    guter einstand,simples motiv,ruhiges bild,gut gemacht,
    ich halte nichts davon alles 100% optimal nachträglich zu bearbeiten,wo bleibt da der reiz?
    vg kameraauge
  • O.K.50 10. Januar 2012, 15:02

    zuerst einmal: willkommen.
    Dein Bild hat durchaus Potenzial, aber aus meiner Sicht auch ein paar Schwächen.
    Es ist nicht ausgerichtet - der Mast steht nicht senkrecht.
    Der Schnitt links ist m.E. etwas unglücklich, weil Du die Wiesenecke weggenommen hast.
    Über dem Ganzen liegt eine erkennbare Unschärfe.
    Mit einer geschickten Bearbeitung kann gerade wegen der interessanten Licht-Schatten-Elemente eine spannende Sache daraus werden.
    Nachschärfen mit Hochpassfilter, ggf. selektiv am Mast und den Elementen im VG.
    Ausrichten.
    Wenn im Original allerdings die Ecke links auch fehlt, lässt sich da nichts mehr machen.
    Ein wenig irritiert mich ganz am linken Rand die helle Vignette gefolgt von dem etwas seltsam aussehenden Schatten (gut zu sehen im grünen Wiesenbereich) was sich auch ganz rechts am Horizont zu wiederholen scheint. Als ob hier die Schatten nachträglich eingefügt worden wären.

    VG
  • Willi Gabler 10. Januar 2012, 13:51

    schöne Aufteilung,Landschaft ist Ruhig , klasse Aufnahme.
    LG Willi
  • J.D.Picture 10. Januar 2012, 13:25

    Das Foto hat was. Minimalistisch und gut.
    VG Jörn
  • Joa Maurer 10. Januar 2012, 13:14

    Klasse Foto mit einer tollen Stimmung.
    vg
    joa

Informationen

Sektion
Klicks 1.241
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D300S
Objektiv ---
Blende 5
Belichtungszeit 1/400
Brennweite 70.0 mm
ISO 200