Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Peter Depping


Basic Mitglied, Meckenheim

Über Melaten ...

... tront dieser Adler. Kennt jemand dessen bzw. der Säule Bedeutung, auf der er sich befindet?

Kommentare 7

  • Peter Depping 8. Januar 2002, 15:24

    Danke für den Exkurs.
    Gruß, Peter
  • Sabine Kuhn 2. Januar 2002, 11:24

    Hallo Peter,
    Du magst es nicht glauben, aber ich denke fast:
    heureka! Meinem Melaten-Buch sei Dank.

    ZUR HISTORIE:
    „Dies ist das Kriegerehrenmal von 1866.“
    Dazu steht in dem mir vorliegenden Buch Folgendes
    (ich hoffe, es ist erlaubt, das hier zu zitieren?, S. 24):
    Die Mitte der Kreuzung des Hauptweges und der Mittelachse besetzt das Kriegerdenkmal 1866, 1870 von C.J. Goebel in Tabernakelform aus Sandstein mit Schrifttafeln aus sog. belgischem Granit errichtet und gestiftet von der „Cameradschaftlichen Vereinigung von 1866“. Über dem massiven, aber fein profilierten Sockel, dessen oberes Ende mit Festons geschmückt ist, erhebt sich über einem altarähnlichen Aufbau, auf dem ein Sturmgepäck mit Helmzier aus Bronze liegt, ein von Säulen getragener Baldachin, auf dem ein Obelisk steht, der mit bekrönendem Adler versehen ist, der seine Flügel zur Schauseite, also zur Blickrichtung Aachener Straße hin, öffnet. …“
    (Zitate entnommen aus: Melaten, Kölner Gräber und Geschichte von Josef Abt und Joh. Ralf Beines, Fotos: Celia Körber-Leupold, erschienen im Greven Verlag Köln, 2. Auflage, Sept. 1997)

    Kurz noch: ich war gestern wieder auf dem Melaten,
    Bilder folgen MIT EIN WENIG HISTORIE, bald.

    Lieber Gruß Sabine
  • Peter Depping 31. Dezember 2001, 11:42

    @ Ingrid: Stimmt, kann mich daran erinnern, daß ich Michael gebeten hatte, meine Fotomappe während der Aufnahme zu halten, damit ich die Kamera nochmal zücken konnte :-)
  • Peter Depping 31. Dezember 2001, 11:40

    @ Wolfgang: Moin, hast Du Silvester eine Nacht zu früh gefeiert oder bist Du Frühaufsteher?
    @ Alle: Jetzt weiß ich aber immer noch nicht, was das für ein Adler ist? ;-)
  • Ingrid Bunse 31. Dezember 2001, 11:11

    Na klar, an der Säule haben wir uns um 14 Uhr getroffen - jedenfalls einige von uns.
    Mein Adlerchen ist auch zu dunkel geworden, aber das Licht wechselte dort ja wirklich alle halbe Stunde.
  • Peter Depping 30. Dezember 2001, 21:35

    Hallo Manfred,
    ja mit dem Licht ist das so eine Sache. Ich hatte ihn an dem Tag auch mehrfach fotografiert, aber erst kurz vor Abschluß unseres Fotoexkurses stand die Sonne direkt vor der Säule und war auch niedrig genug, um ihn unter den Flügeln zu kitzeln :-)
    Gruß, Peter und ebenso guten Rutsch (war gerade Schnee schieben)
  • Manfred Geisler 30. Dezember 2001, 21:22

    Die kenn ich leider nicht. Muß aber sagen, Du hast den Vogel voll getroffen!!! Habe es auch ein paar mal versucht, ist aber alles zu dunkel oder zu hell. Neid. :-(

    Gruß Manfred und guten Rutsch!