Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Klaus Degen


World Mitglied, Magdeburg

Über den eigenen Schatten springen...

...kann man nicht........das schafft auch mein Stativ im Ringofen nicht....;-)
Für das Garbrennen der Ziegel kommt Brikettabrieb zum Einsatz, der manuell in kleineren Mengen und in Abständen von ca. 20 Minuten vom Brenner in den Ringofen durch die Schürlöcher geschüttet wird. Der Transport des Brennstoffs auf den Ringofen erfolgt direkt aus einen Kohlebunker über einen Elevator. Mit Schobkarren transportiert der Brenner den Kohleabrieb zu den entsprechenden Schürlöchern. Die Brenner halten in einem Brennerbuch die Vorgänge des Brennprozesses fest und tragen Brennstoffverbrauch und Störungen ein.
Die Rohlinge werden in zwei Kammern bei ca. 900 °C gebrannt. Nach ca. 4 Tagen ist der Brand beendet. Die verschlossenen Türen werden nach 8 - 10 Tagen geöffnet und die fertigen Ziegel können aus dem Ofen entnommen werden....






EOS 40D
ISO 100
f 4,0
2 s
Sigma 10-20 mm 1:4-5,6 Ex DC
10 mm (16 mm KB)

Kommentare 9

  • Axel Wesche 24. März 2013, 19:51

    sieht aus wie der Timetunnel, kennste das noch :-)
    hier ist nicht nur Licht am Ende des Tunnels
    lg Axel
  • Nix NEX 24. März 2013, 10:47

    Man müsste Beamter sein, dann schafft man es, dass einem der eigene Schatten überholt...
    Oder sollte ich mich irren?
    VG Bernd
  • Richard. H Fischer 24. März 2013, 1:33

    Ein sehr gut aufgenommenes interessantes Bild mal wieder, mit einer einleuchtenden Erklärung dazu, Klaus.
    Über die Theorie deines Titels läßt sich streiten.
    Wenn Du einen 4 Meter weiten Sprung machst und springst (nach 2 Metern) unter einer aufgehängten Einzellampe durch, müßte Dein Schatten unter Dir durchlaufen. Stimmt das?
    Lieben Gruß, Richard
  • Klaus Degen 23. März 2013, 19:57

    @Ralf: Deine Gerätschaften sind echt, bei mir ist es nur der Schatten.....

    lg Klaus
  • Ralf Patela 23. März 2013, 19:45

    Nicht schlecht. Das erinnert mich irgendwie an was.
    Gruß Ralf
  • PAB 23. März 2013, 16:43

    Das Vorschaubild trügt...das Bild ist oberwitzig..und noch dazu sehr gut !
    lG A. :)
  • Frank-Dieter Peyer 23. März 2013, 15:59

    Man gut das das Stativ da rein gepasst hat. ;-) Gute Bildidee und sehr schöne Tiefenwirkung.
  • Karla M.B. 23. März 2013, 15:40

    Eine sehr feine tiefe Persi zeigst du hier, finde ich klasse.
    Und gut ist auch, wie sich das Stativ in den Tunnel reckt...da es ja dort wegen einiger Lampen zu diesem Schattenspiel kam, mußte man halt das Beste draus machen, das ist Dir hier sehr gut gelungen.
    LG Karla
  • A.I.P. 23. März 2013, 15:37

    Sieht aus, als gaxt der (vermeintliche) Schatten dort durch den Gang :-)

    Eine sehr schöne Situationskomik + Tunneleffekt.
    LG Annett

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Spezial
Ordner Im Dunkeln unterwegs
Klicks 546
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 40D
Objektiv Sigma 10-20mm f/4-5.6
Blende 4
Belichtungszeit 2
Brennweite 10.0 mm
ISO 100