Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Klaus Degen


World Mitglied, Magdeburg

Über den Dächern von Havanna Vieja....

...kann man bis zum Meer schauen. Im Vordergrund die Kathedrale

10 nach 9....
10 nach 9....
Klaus Degen

Im Hintergrund der Leuchtturm steht an der Einfahrt zum Hafen. Er gehört zum Castillo de los Tres Reyes del Morro
Die Festung mit dem ursprünglichen Namen "Die drei Könige" wurde von 1589 bis etwa 1610 nach Plänen des italienischen Militäringenieurs Bautista Antonelli auf dem "Morro" genannten Felsen an der Einfahrt zur Bucht und damit zum Hafen gebaut. Sie schützte Havanna vor den zahlreichen Angriffen französischer, holländischer und englischer Piraten. Mit schweren Geschützen bestückt, darunter die Batterie von 12 Kanonen mit den Namen der 12 Apostel, galt sie etwa 150 Jahre lang als uneinnehmbar.
Erst als 1762 im britisch-spanischen Krieg eine Flotte von 44 Schiffen mit 3.000 Kanonen und 14.000 Kanonen an Bord die Stadt belagerte, fiel nach etwa 2 Monaten Widerstand auch der Morro. Die englischen Truppen hatten sich unter dem Feuerschutz ihrer Schiffe vom nahe gelegenen Hügel (auf dem später La Cabaña errichtet wurde) bis auf 200 Meter der Festung genähert und ein Pulverlager zur Explosion gebracht, wodurch eine Bresche in deren Mauern gesprengt wurde.

Ein Jahr später regelte der Friedensvertrag von Fontainebleau (6. Juli 1763) die Rückgabe Havannas an Spanien im Tausch gegen Florida. Nach dem Abzug der Engländer begann der Wiederaufbau der Stadt und damit auch des Castillo de los Tres Reyes del Morro.
Der heute so markante hohe Leuchtturm der Festung stammt nicht aus ihrer Anfangszeit, sondern wurde erst im Dezember 1845 errichtet. Er ist 30 Meter hoch und besitzt einen Durchmesser von fünf Metern.

EOS 40D
ISO 100
F 5,6
1/1000 s
Sigma 18-250 mm 1:3,5-6,3 DC OS HSM
120 mm (192 mm KB)

Kommentare 9

  • Janette guckt in die Welt 14. April 2010, 21:02

    bildschön!und wieder was gelernt! ich liebe das!
    lg janette
  • Jürgen Becker 14. April 2010, 20:04

    Archithektur und Farbe sind hier richtig harmonisch.
    Fein.

    Liebe Grüße Jürgen
  • Axel Wesche 14. April 2010, 17:06

    großartiger Blick, die roten Dächer vor dem tiefblauen Meer bilden einen schönen Kontrast
    lg AXel
  • Klaus-Peter Oelze 14. April 2010, 14:52

    Ein schöner Blick. Sieht sehr gut aus mit dem Meer im Hintergrund. Das es in manchen Teilen noch genauso schlimm aussieht wie früher, liegt hier sicher am System. Kannten wir ja. Die geschichtliche Beschreibung ist top.
    LG Klaus-Peter
  • Klaus Degen 14. April 2010, 14:28

    @kul: Der Ausblick war von der Dachterrasse des Hotels "Ambos Mundos". Ich war vor 10 Jahren dort und man sieht schon einen unterschied. Der Altstadtkern ist schon recht weit saniert und Baustellen gibt es überall. Außerhalb des Altstadtkerns sieht es allerdings noch genauso schlimm aus, wie damals.....

    lg Klaus
  • kul 14. April 2010, 11:07

    Sehr schön der Blick über die Dächer auf das Meer.
    Waren vor einigen Jahren in Havanna, viele Gebäude waren zur damaligen Zeit sehr sarnierungsbedürftig.
    Wie sieht es denn jetzt aus hat sich da einiges getan?.
    VG kul
  • Willy Brüchle 14. April 2010, 8:22

    So blau hätte ich das Meer dort auch gerne gesehen. MfG, w.b.
  • Ralf Patela 14. April 2010, 6:58

    Du hast Dir bestimmt die Stelzen ausgeliehen für diesen Blick.
    Gruß Ralf
  • Richard. H Fischer 14. April 2010, 1:34

    Was für eine schöne alte Kultur. Lieben Gruß, Richard