Wir schenken Dir 12 Monate Premium-Zugang zum halben Preis! Die Aktion ist bis zum 30.09.2016 gültig.
Nur für Free-Mitglieder. Angebot ansehen und 50% Rabatt sichen.

Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren.
Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.   Weitere Informationen   OK

Was ist neu?

Doris Schnoor


Free Mitglied, Homberg Efze

Türmerwohnung

Die evangelische Stadtkirche St. Marien steht erhöht am Marktplatz mitten in der Altstadt und ist das weithin sichtbare Wahrzeichen der Kreisstadt Homberg (Efze) im nordhessischen Schwalm-Eder-Kreis.

Die Kirche aus dem 13. Jahrhundert gehört neben der Elisabethkirche in Marburg zu den wichtigsten gotischen Baudenkmälern im nördlichen Hessen. Ihr kommt eine besondere Bedeutung innerhalb des hessischen Protestantismus zu: Im Jahre 1526 berief Landgraf Philipp der Großmütige die „Homberger Synode“ ein, die in dieser Kirche tagte und den Zeitpunkt markiert, an dem die Landgrafschaft Hessen evangelisch wurde. Deshalb nennt man sie die Reformationskirche Hessens.

Der Turm weist eine Höhe von 57,25 m auf. Direkt unter der welschen Haube befindet sich die Wohnung des Türmers, in der bis 1837 die Familien des Türmers wohnten. Sie umfasst eine Diele von ca. 13 m², eine Küche mit Kamin und offener Feuerstelle mit 8 m² sowie zwei weitere Räume von 12 m² und 19 m². Die Wohnung ist von einem 1 m breiten Umgang umgeben, dessen Fenster man von unten sehen kann. Unter der Wohnung befindet sich auf Höhe des offenen Turmumganges mit Balustrade ein weiterer großer Raum, der wohl als Lagerraum diente.

Kommentare 3

  • Wilhelm Wedekind 7. März 2013, 9:46

    Romantik pur, nur gut das man diese Türmerwohnung in den ursprünglichen Zustand bis heute erhalten hat, auch für den Notfall ... gab es ein stilles Örtchen. Danke für die gute Historie.
    lg wilhelm
  • Heinrich Vianden 3. März 2013, 16:08

    Hallo Doris,

    die ehrliche, persönliche Anmerkung zu dem Bild möchte ich teilen:
    zur einen zur netten Collage: Neben der doch recht ausführlichen Beschreibung - man findet solche sehr selten - zeigst Du wohl die wesentlichen Teile der Wohnung. Eine gute Idee.
    Zum Anderen das Bild: Bis auf die Außenaufnahme (die Kirche) scheinst Du mit Blitz gearbeitet zu haben. Die einzelnen Bilder von den Innenräumen wirken überstrahlt und daher mit wenig Konturen. Das finde ich schade, denn es zeigt doch, wie die Menschen früher haben leben mußten.
    Abhilfe könntest Du damit schaffen, indem Du mit einem Stativ und ausgeschaltetem Blitz arbeitest. Bei einer Spiegelreflex käme die Möglichkeit des indirekten Blitzes in Frage.
    Ich nehme aber mal an, dass Du mit der Digi unterwegs warst.

    Bitte sei mir nicht böse.

    Trotzdem
    LG Heinrich
  • Wilson Fotografie 3. März 2013, 14:12

    Schöne Collage, gefällt mir!

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Motive
Klicks 341
Veröffentlicht
Lizenz