Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Uwe Truebenbach


World Mitglied, München

Türkenstrasse 99

Neurenaissance-Fassade eines Wohnhauses in der Türkenstrasse.

Kurfürst Max Emanuel liess ab 1702 den "Türkengraben" ausheben, um mit einem Kanalsystem die innerstädtische Residenz mit dem Schloss Schleissheim zu verbinden. Die Aushubarbeiten wurden angeblich von türkischen Kriegsgefangenen aus dem Grossen Türkenkrieg 1683 bis 1699 zwischen dem Osmanischen Reich und dem christlichen Europa ausgeführt, was aber nicht stimmen kann, da die letzten türkischen Kriegsgefangenen schon 1699 in die Freiheit entlassen wurden.
Der Kanal wurde nie fertig gestellt und ab 1811 wieder zugeschüttet. Der Name der Türkenstrasse resultiert aus diesem ehemaligen Türkengraben.

Kommentare 3

Informationen

Sektion
Ordner München
Klicks 134
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D90
Objektiv AF-S DX VR Zoom-Nikkor 18-105mm f/3.5-5.6G ED
Blende 5.3
Belichtungszeit 1/1600
Brennweite 66.0 mm
ISO 200