Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Türkei: abseits der Touristenströme

Türkei: abseits der Touristenströme

814 7

Peter Döpper


Free Mitglied, Gummersbach

Türkei: abseits der Touristenströme

findet man im Taurusgebirge auch schonmal solche Motive.
Aber man kann die Aufbruchstimmung dort fast spüren..

Kommentare 7

  • Ra-sim 31. Oktober 2007, 11:41

    Toll toll toll,
    auf meinen Reisen habe ich festgestellt dass die Lebensqualität "dort" noch viel viel höher ist!!!
  • Rüdiger Lippok 23. Mai 2001, 16:10

    Also, vergessen wir einfach das mit dem "sozialkritisch",
    das war einfach Quatsch. Ansonsten ist es doch ein nettes
    Bildchen.
  • Peter Döpper 23. Mai 2001, 15:35

    Hallo Rüdiger!
    Naja, zu einem sozialkritischen Foto können doch auch nur die Lebensumstände gehören, oder ?
    Ansonsten hab ich nicht ernsthaft vor, das in SW zu machen, und - hehe - das hintere Haus war mir so noch garnicht aufgefallen, weil ja doch kaum was davon zu sehen ist.
    Hätt ich da den Vergleich gewollt, dann hätt ichs wirklich anders aufnehmen müssen.
  • Rüdiger Lippok 23. Mai 2001, 11:39

    Hallo Peter!

    Also bis jetzt fand ich das Bild ja ganz gut, aber mit Deinem
    letzten Komentar komme ich irgendwie gar nicht zurecht.
    Zu einem sozialkritischen Bild fehlen mir einfach die Menschen.
    Also im Grunde ist es für den Besitzer dieses Hauses doch eher
    peinlich, wenn ein Tourist (sicher unbeobachtet) sein zerfallenes
    Haus photographiert und es dann auch noch öffentlich zur
    Schau stellt, während es der Nachbar offensichtlich schon
    weiter gebracht hat. Apropos Kontrast zum hinteren Haus:
    Wenn Du das schon so meinst, dann hätte ich davon auch
    was sehen wollen, und nicht nur so ein einziges Fenster.
    Im nachhinein nach s/w wandeln hielt ich übrigens für auch
    keine gute Idee, da Du dann mit den Kontrasten wahrscheinlich
    erst recht nicht mehr klar kommst, davon kann ich mitlerweilen
    auch ein Liedchen singen. Die Beleuchtung finde ich ok.

    Gruß, Rüdiger
  • Peter Döpper 23. Mai 2001, 11:05

    Tja, das Bild in SW zu wandeln wäre ja kein Problem, aber so find ich wirkts brutaler, halt "sozialkritisch".
    Und leider waren wir mit ner Reisegesellschaft da, während die andren essen waren, haben wir (meine Frau und ich) uns mal umgeschaut.
    Wenn man die Zeit gehabt hätte, hätt man sich natürlich die optimale Tageszeit für eine bessere Beleuchtung aussuchen können.
    Das hintere Haus find ich stellt einen Kontrast dar...
  • Michael Kokott 23. Mai 2001, 10:10

    GUt gesehenes Motiv, s/w wäre wirklich besser gewesen, als Farbmotiv fehlt mir die Farbwirkung des MOtives.
    Unter dem Dach leider etwas dunkel.
    Im Hintergrund das Haus sieht aus wie ein modernes Fertighaus passt nicht so ganz zu dem vorderen Haus.
  • Rüdiger Lippok 23. Mai 2001, 9:43

    Finde das Photo klasse!
    Es hätte mir in s/w auch sehr gut gefallen, ehrlichgesagt
    wahrscheinlich fast noch besser. Die rote Schüssel stört
    mich im Farbbild etwas, die zieht meinen Blick ungewollt an.

    Gruß, Rüdiger