Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Markus Peerenboom


Pro Mitglied, Neuss

Tür - ART - Museum # Rua de Santa Maria

Schiebebild:-)

Einst führte der historische Stadtkern Funchals ein Schattendasein, viele der Häuser wurden verlassen und verfielen. Touristen flanierten auf der Promenade direkt am Meer entlang oder besuchten die Restaurants und Bars der modernen Neustadt. Die engen Kopfsteinpflastergassen rund um die Rua Santa Maria galten als Randzone.
Seit dem Frühjahr 2011 verwandeln Künstler mit dem Projekt "Projecto artE pORtas abErtas" den historischen Stadtkern Funchals in ein Open-Air-Museum. Auf alten Hauseingängen mit abblätternder Farbe und rostigen Nägeln entstanden bisher mehr als 200 Kunstwerke.
Die Idee, die vernachlässigten Hauseingänge der Altstadt mit Leben zu füllen, hatte José Maria Montero Zyberchema. Der Künstler versteht das "Projecto artE pORtas abErtas" als Aufruf: "Die Türen der Stadt Funchal sollten sich für Kunst und Kultur öffnen." Unterstützung für seinen Plan fand er unter anderem bei der Stadtverwaltung, die den Künstlern Farben und Materialien spendet.
Quelle: Süddeutsche Zeitung

Kommentare 8