Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
642 2

Michael Schomann


Basic Mitglied, Hannover

Tsukiji drei

Früh aufstehen muß man, um das Beste auf dem Markt mit
zu erleben. Hunderte bei minus 70 Grad gefrorene
Thunfische liegen zum Verkauf auf dem Hallenboden. Hier
sind auch die schlechtesten Lichtverhältnisse. Olympus
Mju auf Kodak Ektachrom 100 aufgelegt auf einem
Pappkarton.

Kommentare 2

  • Michael Schomann 27. November 2001, 20:13

    @Kai: Danke für deine Anmerkungen zu den Bildern vom Fischmarkt. Sushi gab es in den 4 Wochen in Japan eigendlich jeden zweiten Tag (im Wechsel mit Mc Donalds). Der Höhepunkt war Fugo (tödlicher Kugelfisch) als Sushi und nicht Sashimi (Fisch pur). Der Thunfisch wird auf den Trawlern, die monatelang auf See sind auf minus 70 Grad herabgekühlt, weil er sich so ein halbes Jahr hält, ohne an Qualität einzubüßen. So ist er frisch für Sushi.

    Ansonsten kann ich eine Japan Reise nur empfehlen, da es unglaublich viel zu sehen und erleben gibt. Ein Höhepunkt ist sicherlich Tsukiji. Auch die Tempel in Kyoto sind fantastisch, von denen es die nächsten Tage noch Bilder geben wird.
  • Kai Hertweck 27. November 2001, 19:55

    - 70° C ? Warum und vor allem wie so tief gefrohren ?

    Du scheinst Fisch und die Fischmärkte sehr zu mögen. Haste auch Sushi probiert ?

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 642
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz