Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Gerd Breuer


Pro Mitglied, Lüdinghausen

Tschüss, IC '79

Bei seiner Einführung war er einfach epochal , für viele Reisenden war er das Tor zur Schnelligkeit auf Schienen , für seine Zuglok war er legendenbildend und Garaus zugleich : Das IC-Konzept des Jahres 1979.
Mit dem Slogan

Jede Stunde. Jede Klasse.
Jede Stunde. Jede Klasse.
Gerd Breuer

kannte Lok und Zug bald jeder . Genauso gern wie er Werbeträger der modernen Bahn war wurde er auch genutzt , selten war einem Zugkonzept ein solcher Erfolg beschieden.
Gutes kommt ja gelegentlich wieder und so war man bei der DB AG der Ansicht , der nostalgische Krempel möge sich seinen Unterhalt doch selbst erwirtschaften . Zuständig für solche Ansichten war die DB Regio Netz und Verkehrs GmbH , von eigenwirtschaftlichem Fernverkehr hatte man wenig bis keine Ahnung und bot dem Fernverkehr die Erbringung des Zugpaares IC 1810 / 1817 an, vermutlich so günstig , das der Fernverkehr lieber fahren liess als eigenes Material zum Zuge kommen zu lassen.

Das Revival des Zuges war bei Fahrgästen und Fotografen beliebt , der mittlerweile als IC 2410 /2417 verkehrende Zug katapultierte Reisende von einst in ihre Vergangenheit zurück und war für diejenigen wie mich, deren Interesse 1979 der Eisenbahn galt aber diese eben nicht ablichtete eine willkommene Gelegenheit die Erinnerungen von damals in Bilder zu fassen.
Begriffe wie Blockbildung , Knotenbahnhof oder Korrespondenzhalt sind untrennbar mit diesem IC'79 verbunden, gleiches gilt für die Erinnerungen , die man oder auch ich mit ihm habe : die Abwärme der elektrischen Bremse nach oben hin ausstossend , die rasante Fahrt an die Bahnsteige, das Nachlaufen der Fahrmotorlüfter , der Blick des Meisters vom Heiligtum der Lok durchs Klappfenster und dessen schwunghaftes Schliessen , das majestätische Anfahren und das Rasseln der Drehgestelle sowie die wiederanlaufenden Lüftermotoren kurz nach dem Anfahren . So eilten Zug und Lok von einem Halt zum nächsten, zurück blieben Fans von Zug und Lok . Die warteten nicht selten einfach eine Stunde und erneut wurden die beschriebenen Eindrücke zu einem Augenschmaus und Musik in den Ohren.
Mit einer Stunde Warten ist es wohl nicht mehr getan , heute fährt der schon vor einigen Monaten seiner eigentlichen Zuglok beraubte Wagenpark letztmalig ( mit BR 120 ) .
Der Versuch mit der Erbringung von Regelleistungen den Erhalt musealer Technik zu sichern ist gescheitert .

Das Bild ist eine Ausschnittsvergrösserung des Vorschusses zu diesem Bild :
Der rote Rahmen ..
Der rote Rahmen ..
Gerd Breuer

Es war die einzige Zugfahrt der 103 113-7 nach erfolgter Hauptuntersuchung und die letzte Fahrt einer 103 vor diesem zumindest farblich passenden Wagenpark.


Tschüss IC '79 . Mach's gut und komm bald wieder. Nicht jede Stunde, aber einmal die Woche wär ganz nett !

Kommentare 5

  • Michael Beer 22. Dezember 2012, 22:33

    Ein schönes Abschiedsbild für den IC ´79 das gefällt mir richtig gut!

    Gruß Michael
  • Christian Kammerer 4. Dezember 2012, 20:49

    Deine Beschreibung weckt Erinnerungen und sie wurden durchs lesen wieder so richtig wach...

    ...vielen Dank dafür und auch für dieses herrliche Bild.

    Gruß und allzeit gutes Licht
    Christian
  • makna 2. Dezember 2012, 18:55

    Das Konzept IC'79 war epochal!
    Dein Motiv ist Klasse!
    BG makna
  • Markus Albert Wiedenmann 2. Dezember 2012, 15:51

    Foto und Text 1A..die Verantwortlichen,haben doch nur Geld im Kopf...immer mehr..das kenne ich...auch mein Betrieb möchte 2013 Achtung.. 1 Millarde Euro 2013 einsparen.wo natürlich....,bei den Arbeitern/in weltweit....obwohl wir absolut im Plus sind-----tzzzz
  • Jörg K l a e h s e n s 2. Dezember 2012, 15:20

    Deutschlands Gleise hat ab Planwechsel eine Sensation weniger, schade! Dabei war doch der IC ´79 der Wegbereiter des Fernverkehrs von heute.

    Dein Bild ist super, könnte glatt aus den 80igern stammen.

    Grüße Jörg

    PS: war schön daß wir uns mal beim IC ´79-Fotografieren in Münster getroffen haben
    Wenn einer eine Reise tut...
    Wenn einer eine Reise tut...
    Jörg K l a e h s e n s

Informationen

Sektion
Ordner Baureihe 103
Klicks 936
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera PENTAX K-5
Objektiv smc PENTAX-FA 50mm F1.7
Blende 5
Belichtungszeit 1/1250
Brennweite 50.0 mm
ISO 160

Öffentliche Favoriten