Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
2.379 3

Lutz68


World Mitglied, Vogtland

Ts 1

Ein seltenes Signal bei der Reichsbahn : Nachschieben einstellen - Schublok trennt sich vom Zug . Das Gleis Richtung Halle/Magdeburg ist stark eingesandet . Die mechanischen Signale stehen heute nicht mehr . Blankenheim 1988 .

Kommentare 3

  • Bernd Kauschmann 10. Januar 2012, 17:36

    Das gab es sogar an der Verbindungsbahn nach Elsterwerda -Biehla
    VG Bernd
  • Klaus Berlin 9. Januar 2012, 18:52

    Ich erinnere mich auch noch gut an dieses Signal in Klingenberg-Colmnitz, das viel länger dort stand, als es gebraucht wurde!
    Auf jeden Fall ein sehr interessantes Foto...
    VG Klaus
  • Dieter Jüngling 9. Januar 2012, 17:47

    Da hast du ja ein Signal eingestellt, welches für die Meisten eher unbekannt ist. Auch an meiner alten Hausstrecke zwischen Gehlberg und Oberhof gab es dieses Signal. És konnte nur keiner wahrnehmen, weil es im Brandleitetunnel kurz vor dem "Brechpunkt" stand.
    Dafür aber kannten die Reisenden und Eisenbahnkenner die Signale "Sp 2" und "Sp 3".
    Denn die Schiebeloks mussten ja wieder zurück kommen. Da sie aber dann das Streckengleis in der Gegenrichtung befahren mussten, wurde signalisiert "Halt" oder "Fahrt" auf dem falschen Gleis. Wir haben immer gesagt, Fahrt für zurückkehrende Schiebeloks.
    Das war Betriebsalltag auf meiner Strecke.
    Gruß D. J.

Informationen

Sektion
Ordner DR
Klicks 2.379
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera CanoScan 5600F
Objektiv ---
Blende ---
Belichtungszeit ---
Brennweite ---
ISO ---