Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Marko Jakobi


Free Mitglied, Germering

trust the Doctor!

so da wären wir wieder...

Selbes Bild bearbeitet wie für Slaughterhouse, Digiart Contest 2 im Forum.

Die Idee die ich zu Slaughterhouse hatte war ok, aber ich gebe zu vieles war eher huschhusch als ausgearbeitet, das Ganze war eher ein Schnellschuss.

Also dachte ich mir ich greife die grundsätzliche Idee noch einmal auf, aber gestalte sie völlig anders, lasse mir etwas mehr Zeit und verfeinere so manch neue Idee (beispielsweise fand ich die Säulen so nackt öde, also was sprach dagegen einfach gefließte draus zu machen?).

Statt einem Slaughterhouse eher etwas wo man nicht behandelt werden möchte, wo der Doctor mehr als nur den Blinddarm entfernt ;)

Es sind 167 Ebenen (mit 9 Sets), angefangen von den Texturen, über die Kacheln (in Photoshop erstellt), bis zum Licht der Kronleuchter und Licht & Schatten allgemein.

Ich wollte es diesmal nicht dunkel gestalten, Licht und Schatten ja, aber eigentlich hell, weil auch hell kann Scenen beinhalten die man eher im dunkeln vermuten würde.

Originalbild:



Link zum Thread:

http://www.fotocommunity.de/forum/read.php?f=11&i=123014&t=123014

Link zu weniger komprimierter Version (150 kb sind fast unmöglich):

http://www.terrasight.net/v7/fotos/trustthedoctor-big.jpg

Tools:

Photoshop, Cinema 4D, Wacom Graphire 4, Cola, Chips, Mucke (Fields of the Nephilim...interessiert kein Schwein, aber ich schreibs trotzdem rein ;)),

Zu meiner Fantasie sage ich nichts mehr ;)

Worktime:

ca. 25 Stunden (Arbeitsstunden ohne Pausen)

so...Ende...thanks for viewing :)

Kommentare 10

  • Norman B. 8. Januar 2008, 22:00

    25 stunden.... ok. kann man machen... :-)
    ergebnis kann sich auf alle fälle sehen lassen...
  • .Gato Miguel. 21. Mai 2007, 18:39

    Also das mit der digitalen Bildbearbeitung hast du schon richtig drauf und deine Fantasie scheint auch sehr gerne mitzuspielen.Beides zusammen macht aus dir ein sehr anspruchvoller Künstler. Bis jetzt fand ich alle deine Arbeiten geil, auch deine Homepage ist klasse, hab mir übrigens diese BloodBrushes bei dir runtergeladen und die haben mir viel geholfen bei meiner neuen Version. Danke^^
    Ich hoffe eines Tages hab ich auch so viel drauf :-).
    Mach weiter so, bin schon gespannt was da noch entsteht.
    Gruß
    Miguel
  • Frau Ke 20. Mai 2007, 23:44

    Oh, da gibt's ja auch einen Notausgang! :-)
    Mir fällt auf: links scheint der richtige Ort für einen
    Notausgang zu sein, auch wenn der Rest gedreht ist.
    Sieh mal an, diese Köpfe an den Säulen waren mir bisher
    entgangen! Sieht gut aus! ...wenn auch nicht unbedingt
    vertrauenerweckend. ;-) Gruß Frauke
  • Olaf Giermann (10dency) 16. Mai 2007, 9:30

    Jo, arrangieren rumprobieren braucht halt seine Zeit. Und man sollte sich die auch nehmen, wie man sieht. ;-)
  • Rowena Rowena 16. Mai 2007, 1:45

    Wow, bin begeistert, so detailverliebt....Klasse

    LG Rowena
  • Marko Jakobi 15. Mai 2007, 23:43

    @ Olaf: siehe PM :)

    Und allgemein: Kombination aus Renderteilen, Paintings und Stocks...

    ALLE Kleinigkeiten zu rendern würde 1. meine Fähigkeiten was Rendern angeht weit übersteigen (bin was Rendern bzw. Modeln angeht keine wirkliche Leuchte, Waschbecken beispielsweise hatte ich aus einem früheren Bild noch als C4D Datei da, also wurde es wieder eingesetzt), und 2. wäre es imho auch nicht nötig, das Meiste geht ja problemlos in PS selbst, z.b. das Band, die Fliesen oder Spiegel/Feuchtflächen etc.

    Die meiste Zeit ging für die Planung, Beleuchtung bzw. Abschattung der Einzelteile drauf, das Freistellen & Positionieren. Hab sicher 5 oder 6 Mal Dinge gelöscht und wieder eingesetzt weils nicht gepasst hatte.

    @ Sabine: Naja das Ausgangsbild war halt auch nicht riesig, da ist es immer Fummelei mit den Details. Aber auf der anderen Seite...wer schaut sich ein Bild in 4000x3000 an? ;)

    thx 4 comments :)
  • Sabine Schwarz 15. Mai 2007, 21:57

    jaha! hat sich die Arbeit doch gelohnt!
    sehr detailverliebt, nur schade, dass man - oder zumindest ich - auch in der großen Version und rangezoomt manche Details nicht erkennen kann - aber das is ja nicht deine Schuld ;)
    sehr gute Arbeit!
    LG Sabine
    ... und mich interessieren die Fields schon ;)
  • Olaf Giermann (10dency) 15. Mai 2007, 21:39

    Fields of Nephilim sind cool! :-)
    Beim Bild haste schön und sehr detailverliebt gespielt. Sind die ganzen Kleinigkeiten (Arzt, Müllsäcke ... Absperrband etc.) alle gerendert? Dann würde ich auch die doch arg vielen 25 h verstehen.
  • Neo Art 15. Mai 2007, 21:21

    genau so etwas habe ich von dir erwartet !!!! grosses kino ... geniale detailtreue und ganz saubere montagen ... großen respekt vor dieser arbeit!!!!

    lg neo

    ps: aber das mit den fliesen und der textur musste mir echt mal zeigen ;o))))
  • Heidi G. K. 15. Mai 2007, 20:50

    das ist eine perfekte Arbeit, sehr gut!
    Allerdings wächst bei mir bei diesem Anblick nicht unbedingt das Vertrauen in die Ärzte,
    Gruß Heidi