Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

die Maike


Pro Mitglied, aus analogen Beweggründen

Trübe Aussichten

in Palermo

29mm ~ F/4 ~ 1/125 ~ ISO200

Kommentare 27

  • Andreas Greuter 17. März 2008, 1:34

    ja, so hab ich's auch in erinnerung....

    aus irgendeinem fenster müsste jetzt noch eine verdi oper tönen und es bräuchte noch vogelkäfige mit kanarienvögeln...;-)

    sg andreas
  • Harald Deis 11. Februar 2004, 19:42

    Stelle gerade fest: Ich brauch Urlaub

    Schöne Arbeit, spannende Kontraste.

    LG

    Harald Deis
  • n o r B Ä R t 5. Februar 2004, 22:31

    Was soll ich dazu noch sagen !
    Klasse !

    LG norbert
  • Micha Grätzbach 4. Februar 2004, 18:00

    ... das kommt richtig fein!! ... viele spannende Details, klasse Kontrast, sehr schön bearbeitet ... ganz fein, Maike!
    Grüßle
  • Carmina Traud 1. Februar 2004, 22:05

    wunderschön..
  • Janez Kukec Mezek 30. Januar 2004, 14:17

    Super Bild.
    Gruß, Janez
  • die Maike 30. Januar 2004, 12:03

    Hoi, danke für Eure Kommentare *froi*

    @Stefan: Ja, das war ungewöhnlich. Mag daran liegen, dass wir am 6.1. dort waren, was in Italien (und anderen südeurop. Ländern) ja das 'richtige' Weihnachtsfest ist. Ab mittags war die Stadt ausgestorben, dass es schon unheimlich war. Ich nehme an, dass sie die Wäsche zur Feier des Tages abgenommen haben :-)

    @Andreas: Man mag die Ausmaße des Verkommenen und des Maroden hier vielleicht nicht sehen. Palermo ist aber wirklich traurig anzuschauen, wenn man sich in die kleinen (Hinter-)Gassen wagt, wo die Menschen leben. Fast jedes 3. Haus ist eine Ruine. Ich meine eine wirkliche Ruine, ohne Dach, teils fehlenden Zwischendecken, Wänden, Fenstern. Weil die einstmals so schöne Bausubstanz sich selber überlassen wird. Und die Menschen leben trotzdem darin.

    Dieser Gesamteindruck hat mich zu diesem Titel verleitet, obwohl die Sonne schien, ja :-)
  • Stefan Iwantschew - stiwef1 30. Januar 2004, 11:45

    Sehr schön getroffen ! Ein Wunder, daß so wenig Wäsche da sind...
  • Thorsten NetsrohT 30. Januar 2004, 11:02

    Ich finde es auch gut, daß Sie in die Tiefe des Bildes schaut. Natürlicher so.
    lg Thorsten
  • Sascha Häuser 30. Januar 2004, 9:00

    Erneut klasse gemacht Maike!
    Schönes Wochenende
    lg Sascha
  • Matz Wachter 30. Januar 2004, 8:32

    auf jeden Fall muss die Frau wegschauen. Oops, lese gerade, ist ein "er". ok. Auf jeden Fall ein tolles Foto mit unheimlich viel Stimmung. Gefällt mir insofern auch extrem, weil du hier ein wenig aus der Öffentlichkeit raus gehst und ins Private. Das ist noch mal ne andere Stufe. Bislang hast du uns Leute von außen schmunzelnd betrachten lassen, nun schlüpfen wir in den Kopf dieser Person (zumindest mein Eindruck). Ich finds klasse.
    LG Matz
  • Sanne S I 30. Januar 2004, 8:15

    hallo maike,
    dachte auch, jetzt hat sie mal eine bella bionda erwischt, wenn auch wieder NICHT auf der strasse...
    das foto ist toll schräg, erstens wegen der perspektive, zweitens wegen des typen, der anscheinend eine perücke aufhat...
    lg sanne :o)
  • Gerd R. 30. Januar 2004, 7:52

    allerfeinst :-))
    l.g. gerd
  • G. G. 30. Januar 2004, 6:46

    oja die hunde in sizilien sind arm, ich habe viele auf balkonen leben sehen, sogar einen schäferhund, der dort sein geschäft erledigen musste!!! schlimm.
    wirklich eine trübe aussicht!
    lg GG
  • die Maike 30. Januar 2004, 1:32

    Sagt mal, hat hier überhaupt irgendwer den armen kleinen Hund bemerkt, der da sein trübes Dasein hinter dem Balkongitter fristet?

    Gute Nacht Euch allen :-)