Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Werner Sperl


World Mitglied, Hamburg

T*R*U*D*E*

... der Bohrkopf der Tunnelbohrmaschiene, die den Elbtunnel gegraben hat. Ausgestellt auf dem Gelände des Museums der Arbeit in Barmbek / Hamburg.

TRUDE ist wohl die größte und gefräßigste Dame Hamburgs. In rund 2 ½ Jahren hat sie sich unter der Elbe durchgefressen und so die vierte Elbtunnelröhre gegraben. Auf ihrem Weg von Waltershof bis Othmarschen hat sie auf 2560 m ca. 400 000 Kubikmeter Erdreich verdaut. Die Bezeichnung TRUDE steht für Tief Runter Unter Die Elbe und bezeichnet somit TRUDEs Einsatzgebiet. Das 14,2m hohe und 380t schwere Schneidrad des Elbtunnelbohrers wird nun als technisches Denkmal auf dem Hof des Museums der Arbeit aufgestellt.

Kommentare 8

  • HerbertKpn 29. April 2013, 15:02

    Eine eindrucksvolle Maschine! Sehr schön dargestellt! Ich habe immer wieder großen Respekt vor den Ingenieurleistungen beim Tunnelbau, sowohl was die Maschinen anbelangt als auch was die Durchführung betrifft.
    Lg Herbert
  • Frank Bayer LEV 22. April 2013, 23:29

    mächtig beeindruckend. Könnte auch ein Teil aus Star Wars sein.

    lg frank
  • propolis 21. April 2013, 18:06

    mächtig gewaltig, würden die Olsens sagen.....vlg propolis
  • sibon 21. April 2013, 17:58

    Halb-Mond, halb Technik ... Sehr schöne Kombi hier!!
    Gruß Sigi
  • Nostrum 21. April 2013, 17:18

    Eine sehr sehenswerte Aufnahme.
    Gefällt mir.
    LG, Jens
  • Gerd Ka. 21. April 2013, 12:38

    Kaum zu glauben, dass das kleine Teil eine Tunnelröhre des Elbtunnels gegraben hat - stark!
    Viele Grüße,
    Gerd
  • BGW-photo 21. April 2013, 12:34

    au ja, TRUDE kenn ich noch, als sie für die 4. Röhre unter Blankenese war ... noch die Analog-Zeit mit der A1 ;-)
    und wir haben für die Hamburger Kinder ordentlich gespendet hinterher (muss nicht klimpern, darf auch flattern ... !)

    fein ausgearbeitet in schönem Gegenlicht und knackig scharf!


    well done, Bernd
  • Thomsen1 21. April 2013, 10:07

    Dafür das Sie so viel Arbeit verrichtet hat erscheint Sie mir echt makellos.
    Selbst der Mond betrachtet Sie mit gebührenden Respekt:-))
    LG
    Thomas

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Reise
Ordner Hamburg
Klicks 385
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 350D DIGITAL
Objektiv ---
Blende 10
Belichtungszeit 1/200
Brennweite 24.0 mm
ISO 200