Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Gerhard Huck


Pro Mitglied, Obersulm

Trotz wachsamem Auge*: raucht hier was?

Ein interessante Begegnung mit diesem Güterzug samt Lokführer hatte ich bei meinem gestrigen Streifzug durch die Felder in Bahngleisnähe bei Wiesental.
Dieser Zug fuhr ohne Schub an mir vorbei, weil das Hauptsignal einige Hundert Meter vorne Rot zeigte, und kam vor dem Signal zum Stehen. Als auch nach 10 Minuten noch keine Weiterfahrt möglich war, begann ich mich zu wundern. Plötzlich erschien der Lokführer (Triebfahrzeug-Führer?) auf der anderen Seite der Bahngleise zwischen zwei Wagons und fragte mich, ob ich beim Vorbeifahren Rauch wahrgenommen hätte, es sei ihm gemeldet worden, das irgendein Waggon qualmen würde, er dürfe aber nicht auf der linken Zugseite selber zwischen den Gleisen einen Kontrollgang machen. Als ich dies meiner Beobachtung nach verneinen konnte, bedankte er sich ausdrücklich für diese Fotografennebenleistung und ging wieder zurück zu seiner Lok, die sich dann nach weiteren 5 Minuten wieder in Bewegung setzte.
Auffällig war anschließend jedoch, dass der Block, in den der Zug dann einfuhr, danach eine dreiviertel Stunde lang nicht wieder freigegeben wurde, sodass ein großer Rückstau hautsächlich an nachfolgenden Güterzügen entstand.
Ob es doch noch eine Komplikation gegeben hat?

*Ich hoffe, Ihr versteht die Anspielung auf ein Detail im Bild;-)

Das Zugende habe ich bewusst nicht gezeigt, da am Ende schon der Bahnsteig von Wiesental zu sehen gewesen wäre.

Kommentare 7

  • Gerhard Huck 6. September 2012, 17:06

    @Christian:
    Bin die ganze Strecke abgewandert und hab verschiedenste Perspektiven ausprobiert, auch Deine mit Fernmeldeturm, Bilder folgen noch;
    wenn Du genau hinschaust, erkennst Du die rot-weiße Turmspitze links über der Lok;-)
  • Christian Kammerer 6. September 2012, 16:22

    Der Weg entlang dieser Strecke bietet einige Standorte…

    …sehr schönes Bild und wie schon geschrieben, hast Du eine mittlerweile seltene 189er – Farbvariante erwischt.

    Prima Aufnahme!

    Ein klein wenig weiter südlich sieht das Ganze so aus:



    Gruß Christian
  • markus.barth 6. September 2012, 16:06

    So sind wir Bahnknipser also doch für was zu gebrauchen. ;-)
    Starkes Zugportrait, das wachsame Auge war auch gleich erkannt.
  • Dieter Jüngling 5. September 2012, 19:02

    Wer meldet Unregelmäßigkeiten an einem Zug?
    Zur Zugbeobachtung sind alle Bahnmitarbeiter verpflichtet. Besonders aber Stellwerks, Zug- und Aufsichtspersonal.
    Selten, dass Bahnfremde, Vorkommnisse im Bahnverkehr wahrnehmen und melden.
    So hast du eine sache erlebt, die keine endgültige Anwort bekommt.
    Die Aufnahme ist gut gemacht. der Blick auf den Zug und in die Tiefe gefällt mir.
    Gruß D. J.
  • MichaelStengel 5. September 2012, 18:56

    ich sehe da keinen rauch aber ich habe den verdacht das da ein raucher die zigarette nciht ausgemahct hat und gemeldet hat der zug hat nen heissläufer

    lg michel
  • KBS 705 (3) 5. September 2012, 18:18

    Ein ähnliches Erlebnis hatte ich in Wiesental auch schon. Der Zug, auch von einer 189 in dieser Lackierung gezogen, qualmte in hinteren Bereich und kam einige Kilometer weiter nördlich zum Stillstand. Auch nach zehn Minuten stand der Zug immer noch, ehe es weiter ging. ;-)

    Der Klassiker Wiesental macht sich meines Erachtens aus so ziemlich jeder Variation gut. Diese Ansicht passt, da so der Zug hinter dem Gestrüpp hervor kommt und somit für Dynamik sorgt. Mit der 189 in Dispolok-Lackierung hattest Du auf jeden Fall Glück, sieht man selbige doch auch nicht mehr allzu oft.

    Schön!

    Viele Grüße,
    Kevin
  • Heinz Hülsmann 5. September 2012, 16:39

    Ich finde Lokomotiven die sich farblich absetzen interessant. Schönes Foto. VG Heinz

Informationen

Sektion
Ordner Rhein
Klicks 559
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera DMC-G1
Objektiv LUMIX G VARIO 14-45mm F3.5-5.6
Blende 4.5
Belichtungszeit 1/1000
Brennweite 18.0 mm
ISO 100