Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Klaus Ender


World Mitglied, Bergen a. Rügen

Treibholz

Nach einem Gewitter wurden etliche Baumstämme angetrieben. Die untergehende Sonne reflektierte ihr rotes Licht auf das Wasser - und aus dem einfachen Motiv wurde durch zusätzliche Langzeitbelichtung ein dekoratives Bild.

Canon 1N 28-135mm Fuji RD 100 Stativ LBL

Das Ereignis lud mich geradezu ein, ein Gedicht zu schreiben und so entstand vor 11 Jahren diese Kombination, die auch in meinem Poesie-Bildband "Ein Samenkorn mit Zuversicht" enthalten ist.

http://www.klaus-ender.de/publikat/buecher/samenkorn.html

21. 11. 2003 u. 20.1.2014

Treibholz

Im Hin und Her der Wogen
treibt ein gefall’ner Baum,
ihn hat das Los gezogen –
verwirklicht seinen Traum.

An einer schönen Küste
sah er auf Land und Meer
und träumte, wenn er wüsste,
was gibt das Meer dort her?

Als Sturm und Blitze wüten,
verliert er seinen Halt,
nichts konnte ihn behüten,
auch nicht sein alter Wald.

Nach Tagen wilden Treibens
im eisig kalten Meer,
da wünschte er sich eigens
den alten Standort her.

Er weiß nun, dass auch Träume
nur eben Schäume sind,
und denkt an Waldessäume,
wo Bäume glücklich sind.

© Klaus Ender

Kommentare 1

  • Uli.S.Photo 20. Januar 2014, 13:59

    ...Dein Foto lässt wieder einmal meine Gedanken kreisen.
    Treibholz.
    Weit weg vom Ufer an dem es gestrandet ist ging es zu Wasser um sich Wind und Strömung anzuvertrauen.
    Treibholz.
    Botschafter aus der Ferne, Weltenbummler wider Willen.
    Treibholz.
    Frachter zur Verbreitung seiner Art, Trittbrett auch für manch Getier, Pionier für die Erstbesiedelung karger Ufer.
    Dein Bild würdigt es geradezu, macht es darüber hinaus zum Kulturgut.
    Herzlich... Uli