Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Horst Lunzer


Free Mitglied, ..... kennt niemand; in Niederösterreich

Treckingweg in Nepal

In früher Morgenstunde kam Wasser des Wegs daher.
Pentax-Super A, Kodak Diafilm, schlechter scanner-ich weiß es mittlerweile schon...

Kommentare 4

  • Horst Lunzer 2. April 2001, 20:55

    Die Dias scan ich übrigens direkt mit dem Durchlichtaufsatz. Wenn das Gerät in Ordnung ist, lassen sich relativ brauchbare Ergebnisse erzielen. Aber ich dürfte ein Montagsgerät haben, da der ccd-Teil immer kaputt wird.
  • Horst Lunzer 26. März 2001, 10:51

    Hallo Uwe, ich scanne die 35 mm Dias direkt auf einen Mustek-scanner mit Durchlicht-Aufsatz. Das Gerät ist schon über 3 Jahre alt und will nicht mehr so ganz. Die Auflicht-scans vom Papier sind besser, werd mal eins zum Vergleich heute abend reinstellen. Das mit dem Wellblech stimmt, aber wenn es weggelassen wird, geht mir ein "Kontrapunkt" bei der Helligkeit ab.
    Gruß Horst
  • Andreas Stephan 22. März 2001, 16:57

    Schade um den Scan, aber im Original kommt die Lichtstimmung bestimmt klasse rüber.
  • Uworischki 2 22. März 2001, 14:43

    Trotz schlechtem Scanner kommen die Lichter sehr gut. Das stück Wellblech (ich nehme mal an, das es sich darum handelt)
    in der rechten unteren Ecke hättest Du allerdings raus lassen sollen.
    Aber eine andere Frage: Scannst Du die Dias direkt oder einen Farbabzug davon?
    Ich will das ganze mit 6x6 Dias probieren und suche da ein paar Tips.

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 315
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz