Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Zwecke


Pro Mitglied, Meiningen

Trautel am Unglücksort

Wir mussten noch einmal das Rüschhaus in Münster besuchen und uns bei der Bewohnerin, für ihre schnelle Hilfe bedanken.
Deutlich zu sehen der Toranschlag, das Corpus Delicti :-)
Nun müsst ihr euch nur noch Trautel vorstellen, liegend auf der Pflasterstraße, mit der erhobenen Hand und darin ihren größten Schatz.
Alle Bilder vom Rüschahus unter:
http://horst-zwerenz.magix.net/meine-alben/!/oa/5762598/

Corpus Delicti
Corpus Delicti
Zwecke

Kommentare 37

  • Zwecke 28. April 2012, 8:44

    Dankeschön Brigitte, aber sie war selbst daran schuld.
    LG Horst
  • B.K-K 24. April 2012, 15:59

    äh - pardon - aber soooo deutlich ist der wohl mittig gesetzte Toranschlag nicht zu sehen - ( obwohl ich meine Tomaten nun von den Augen nahm - gg - ) - erst das kleine Foto mir die Möglichkeit bot, ihn hier ausfindig zu machen! - also, m.E. hätte das Teil in einem schreienden Rot markiert sein müssen, damit es nicht zur Stolperfalle wird, zumal ja dann wohl doch hin und wieder dort Publikumsverkehr herrscht - und etwaige Regressansprüche durch dort Verunfallte sich schnell in schwindelerregende Höhen bewegen können ...
    ich hoffe, daß dieses corpus delicti inzwischen auffällig markiert wurde - ;-)))

    LG Brigitte
  • Zwecke 10. September 2009, 10:43

    danke gd.
    lg horst
  • G D 9. September 2009, 7:40

    Einzig und allein wäre die entfernung des blöden winkels erforderlich, würde dann auch ohne versenken als feststellmechanismus gereichen. Allerdings als anschlag nicht, aber da müsste dann sorglich das tor geschlossen werden und nichts würde mehr über diesen winkelanschlag stolpern.
    Für mich ein untragbarer zustand.
    Aber gut, dass du es mal zeigst, so kann man sich ein bild dessen machen.
    vg gd
  • Zwecke 8. September 2009, 22:13

    danke liebe helga für eure anmerkung und mitgefühl für trautel.
    wir wünschen euch einen stressabbauenden urlaub :-)
    lg horst
  • Helga Und Manfred Wolters 3. September 2009, 11:38

    grüss dich horst!

    auch bei mir werden beim blick auf die gut belichtet abgelichtete scenerie bilder, gespräche wach, die ich mit dem ereignis von dem trautel direkt betroffen und du einbezogen warst, in erinnerung bringe und habe.

    schier unglaublich, dass der stein des anstoßes, sprich toranschlag nicht versenkt werden darf, was ja wohl techn., mit nicht allzuviel aufwand, durchaus möglich wäre.

    glg von uns an euch beide,
    helga, die der trautel weiterhin gute besserung wünscht.
  • Zwecke 3. September 2009, 8:54

    @an alle, von rainer bis jürgen: dankeschön für eure anmerkungen und anteilnahme.
    @peter: sie hat das objekt verlassen :-)
    lg horst
  • Jürgen Becker 3. September 2009, 7:17

    Das Ende ward gut ....!

    Liebe Grüße Jürgen
  • ilona enz 3. September 2009, 1:25

    Da kann ich gut vorstellen, daß sie geflogen ist! gott sei Dank, ihr gehts wieder gut! Lg llona
  • Peter C. R. 3. September 2009, 0:14

    Danke für die Erläuterung der Zusammenhänge. Ja, man kann sich schon vorstellen, dass man nicht nach unten sieht, wenn man auf so ein interessantes Gebäude zugeht. - Weiter gute Besserung an Trautel!
    Gruß
    Peter.
  • Wolfgang Weninger 2. September 2009, 20:10

    ich bin ja nur froh, dass Trautel alles überstanden hat ... so schön kann kein Motiv sein, dass man dieses Malheur in Kauf nimmt... aber ich freue mich für Trautel (und dich) dass es ein Happy End gegeben hat
    Servus, Wolfgang
  • Uwe Kantz 2. September 2009, 16:23

    Bei solch einer Kulisse kann mann schon mal den Blick für die kleinen Stolpersteine verlieren.
    LG Uwe
  • Rose Von Selasinsky 2. September 2009, 16:02

    Na, das sind ja gute Nachrichten. Schön, Trautel hier wieder aktiv zu sehen.Weiterhin gute Besserung für sie, ist ein tolles Motiv, den berühmten Stein aber bitte nicht an die Wand hängen.
    LG Rose
  • Trautel R. 2. September 2009, 15:45

    es war schon ein eigenartiges gefühl an diesen ort nochmals zu sein, musste jedoch sein, weil der dank an meine nette retterin mir ein großes bedürfnis gewesen ist.
    dss rüschhaus erwartete uns im regen und wenige minuten später hat petrus dazu beigetragen, dass für kurze zeit die sonne kam und ich noch die aufnahmen machen konnte, die meinen sturz vor zwei monaten verhinderten.
    lg trautel
  • Gabriele Benzler 2. September 2009, 14:53

    Schön, dass es Traudel wieder besser geht, aber sie hat ja noch allerhand vor sich. Aber mit Deinem Beistand wird sie das auch gut überstehen.
    Ich drücke ihr die Daumen, dass es nicht allzu schlimm wirdfür sie.
    Das Bild ist super!
    LG Gabi