Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
691 9

Stefan Kuba


Complete Mitglied, Graz

Traurigkeiten...

Wäre es uns möglich, weiter zu sehen, als unser Wissen reicht, und noch ein wenig über die Vorwerke unseres Ahnens hinaus, vielleicht würden wir dann unsere Traurigkeiten mit größerem Vertrauen ertragen als unsere Freuden.
Denn sie sind die Augenblicke, da etwas Neues in uns eingetreten ist, etwas Unbekanntes; unsere Gefühle verstummen in scheuer Befangenheit, alles in uns tritt zurück, es entsteht eine Stille, und das Neue, das niemand kennt, steht mitten darin und schweigt.

R. M. Rilke

Kommentare 9

  • Muriel 2. August 2010, 11:37

    gefällt mir um klassen besser als dein galeriefoto
  • Ludger W 10. Mai 2009, 10:59

    wunderschöner Text passend zum Bild
    Kompliment!
    LG Ludger
  • Uwe Vollmann 22. September 2008, 17:59

    Hallo Stefan, wie gemalt hängt diese traurige Blüte in Deinem sehr gut gewählten Rahmen! Die Aufnahme passt sehr gut zu dem naßkalten Wetter das wir jetzt schon eine ganze Weile haben!
    LG Uwe
  • Manfred Ramminger 12. August 2008, 20:53

    Ein klasse Foto! Ja, ja so ist das Leben...
    LG Manfred
  • SteinA 11. August 2008, 15:18

    Sehr, sehr schönes Bild. Sauber Bearbeitet!!

    MfG
    Alex
  • Janet Schmidt 4. August 2008, 12:22

    Passender text zur schönen Präsentation!

    LG Janet
  • Trautel R. 3. August 2008, 19:55

    ich mag rainer maria rilke und diese worte passen wunderbar zu deiner feinen präsentation.
    lg trautel
  • Eve Flirting 3. August 2008, 11:58

    sehr schöne worte zu einem passenden foto ... oder umgekehrt ...
    mich stört der rahmen hier nicht.
    lg e-w-s
  • Stephanie. 2. August 2008, 22:14

    wirklich traurig. auch der text.

    aber der schwebende rahmen lenkt von motiv ab.