Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren.
Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.   Weitere Informationen   OK

Was ist neu?

Erika Speimann


Free Mitglied

Traum meiner schlaflosen Nächte

Hier seht ihr mal was ich so den lieben langen Tag tue wenn ich in der Uni hock und an meiner Diplomarbeit rumpopel:
Das ist der Blick von vorne in den Schlund einer Schnecke.
Das Dunkle sind die Kieferplatten, das andere ist Radula (Raspelzunge) und dazugehörige Muskulatur.
Das ganze Tier ist etwa 1mm groß und wurde in etw 2µm dicke Scheiben geschnitten. Die hab ich abfotografiert und im Computer wieder zusammengesetzt wobei jedes Organ markiert wird und aus den Markierungen (Labels) kann man dann die Oberfläche des Organs erstellen.
Alle Klarheiten beseitigt? ;-)

Ergänzung: Man schneidet das nicht mit dem Messer sondern mit einem Teil namens "Mikrotom". Ist zwar dadurch immer noch nicht narrensicher, aber gibt bestimmt kein Blutbad oder ähnliches ;-)

Kommentare 11

  • Uwe Vollmann 29. Oktober 2006, 10:48

    Hallo Erika, dies ist ein top Computerbild, mit dem Du uns einen Einblick in eine uns gänzlich unbekannte Welt ermöglichst! Das Foto beeindruckt mich sehr!
    LG Uwe
  • Claudia Rosenegg 11. Oktober 2006, 21:51

    Hallo Erika, dieses Bild regt auf alle Fälle die Fantasie an. Ich habe es mir erst lange angeschaut.... das Grüne wirkt wie ein Kescher oder Netz oder Reuse oder wie das heißt. Sieht besonders gut aus... das Grüne. Aber auf den Rest konnte ich mir gar nichts "einbilden", umso besser und lustiger und aufschlußreicher deine Erklärung. Ist mal was ganz anderes. Find ich gut. LG Claudia
  • Frau Zausel 30. September 2006, 9:15

    Ist ja irre! Da ich selbst mal eine Zeitlang in der Histo Vertretung gemacht habe, weiss ich, was das für eine Arbeit ist. Wir mussten aber zum Glück nur selten etwas komplett in Scheibchen schneiden. LG Andrea
  • Wiebke Q-F 18. September 2006, 16:35

    Eine gute Idee, deine mikroskopischen Studien abzufotografieren und sie als Bild ins Netz zu setzen. Ein interessantes Ergebnis, was surrealistische wirkt.

    Mit den Möglichkeiten, die dir durch die wissenschaftlichen Geräte zur Verfügung stehen und einige Beobachtungen abzufotografieren, kannst du uns sicherlich noch viele schöne Fotos zeigen.

    LG wiebke





















  • Paco Pfister 17. September 2006, 11:01

    Wenn ich könnt ich würds an die Wand hängen so kommt es zu meinen Favoriten, kann mich nicht satt sehen an diesem "Kunstwerk"
  • binweg 15. September 2006, 18:10

    Das hätte auch von Salvatore Dali sein können.
    Mit ner Schnekce hätte ich das jetzt auf den ersten Blick nicht in Verbindung gebracht, aber je länger ich darauf schaue... ;-)
    Doch hast Recht, eindeutig ein Schneckenschlund - wie konnte ich das nur übersehen - ich hatte erst an das Rückwärtsgangritzel eines sowjetischen Mondautos gedacht (vor dem Einbau) ;-)
    LG Rainer
  • Paco Pfister 15. September 2006, 9:33

    Fantastisch auf die Entstehungsgeschichte könnte ich allenfalls verzichten ;-))
    lg Paco
  • Qrt Laederach 14. September 2006, 15:14

    Du träumst also wenn du schlaflos bist ... ;-) (...) ?
    Sieht aber nach ganz viel gewissenhafter Arbeit aus:
    Kompliment ! Und der hellgrüne Schleier ist der Körper ?
    So lang ? Oder ist das ein Trichostrongilus Colubriformis ;-) ?
    lg qrt (bin lateinisch überhaubt nicht bewandert...
    hab dieses Wort, das meines Wissens für eine Art
    von Regenwurm gilt, noch von meiner Lehrlingszeit
    im Kopf behalten....)
  • Karl-Hermann Meinert 14. September 2006, 15:04

    Interessante Geschichte. Ohne Erklärung hätte ich keinen Schimmer gehabt. Ich stelle mir gerade vor wie ich Scheiben von 2µm zu schneiden versuche. das reinste Blutbad sage ich nur (oder ich sollte Kettenhandschuhe tragen). :-))))

    LG Karl
  • Michael Munz 14. September 2006, 14:49

    Uff stell mir das "in Scheiben" schneiden schwieriger vor als das im Computer wieder zusammenzusetzen...
    Hätte ohne Anleitung allerdings nie erraten was das ist..:0)
    Cu M
  • Rudolf Aloisius Wiese 14. September 2006, 14:45

    Sehr interessant für einen Buchstabensportler.

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Motive
Klicks 1.167
Veröffentlicht
Lizenz