Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen

Was ist neu?
344 8

Kommentare 8

  • Andreas Kamzol 14. November 2007, 5:29


    Hier kann ich mit Dir träumen,Conny.
    sehr schöne warme Aufnahme, die zum Träumen sogar verführt... :0)

    Plötzlich bist Du voll Gesicht und Namen.
    Landschaft war und ungewiß der Mund,
    große Flächen Haut, und ohne Rahmen
    spannten aus sich Stirn und Wiesengrund.

    Neig dich übers Glas, es wird nicht bleiben
    diese frühre Bild, der Mund, der war,
    es verwischt sich, in Dämmerung treiben
    Wolken über dem vereinten Haar.

    Deine Füße stehen im Rot des Mohnes.
    Und erinnere Dich an Bucht und Meer,
    an das singen eines Grammophones
    und den Mond, der herbstlich war und schwer.

    Du bist da. Aus blauen Grunde,
    welcher Himmel ist und unerklärlich weit,
    wächst dein Atem und das runde
    Auge, Zwielicht, Heiterkeit.

    - Günter Eich - Tango

    Liebe Grüße an Dich; Andreas
  • Harald L. 11. November 2007, 12:52

    sieht sehr interessant aus - die Farben gefallen mir auch sehr gut

    lg Harald
  • OIWEIDRAWIG 8. November 2007, 9:33

    ...einfach nur GUT ----TOP !!!!!

  • AGo. 5. November 2007, 20:38

    träumerei und fantasie.... licht und schattenspiel....
    eine schönes und feines kleines kunstwerk.
    LG Angelika
  • Marina Luise 4. November 2007, 22:35

    Wunderschön, dieses warme Gelbbraun! Man wird an Bernstein erinnert, nur sind hier die Linien zarter!
  • NadineK 4. November 2007, 15:11

    Sieht interessant aus!
    lg Nadine
  • Conny ... 4. November 2007, 12:18

    Dankeeee :-)
  • Ingrid Vetter 4. November 2007, 10:39

    Eine Phantasie in einem feinen Goldton.
    LG Ingrid

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Ordner Experimente
Klicks 344
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz