Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Gottfried S.


Pro Mitglied

TRABEN IN DER WIENER KRIEAU

Rennsulkys bieten nur dem Fahrer Platz und haben entweder gar kein Spritzblech oder es wird durch ein Tuch ersetzt. Sie wiegen höchstens 30 kg und sind mit einer Gabeldeichsel und luftgefüllten Reifen ausgestattet.
Ein Sulky ist ein einachsiges Pferdefuhrwerk, das, meistens in Leichtbauweise, vor allem im Pferderennsport bei Trabrennen eingesetzt wird. In Fahrsportprüfungen werden Ponys auch in Sulkys vorgestellt
Früher wurde der Sulky mittels Lederriemen an das Pferdegeschirr "gewickelt". Heutzutage verwendet man fast ausschließlich ein "Klick-System", bei dem eine der beiden hintereinanderliegenden auf den Anzen angebrachten Vorrichtungen einfach in die auf dem Trabergeschirr angebrachten Vorrichtungen eingeklickt wird.
Die Plastikabdeckungen über den Rädern verhindern, dass ein Pferd in die Speichen steigt

Kommentare 2

  • struz 22. April 2013, 19:24

    Super Detailidee.Gruß Struz
  • g.j. 20. April 2013, 10:16

    wow - eine fantastische detailaufnahme und das noch in der bewegung, super gemacht!
    und nun zur erklärung: ich gehe zwar 25 jahre am trabrennplatz, aber einiges von der info wußte ich nicht - schäm;)))
    lg, gerti