Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
2.092 6

Eberhard Elbs


Free Mitglied

Toskana

Ich mag Aufnahmen, die Landschaften auf graphische Linien reduzieren. Fotographiert im letzten Licht (Minolta XE1, MD 28/4,5, Fudjichrome)

Kommentare 6

  • Konstantin Manthey (lichtfix) 13. Januar 2002, 23:17

    tolle stimmung so warm.

    fast wie gemalt

    konstantin
  • Sabine und Martin Nitsche 8. Januar 2002, 8:00

    Hallo Eberhard, das ist wieder mal eins von diesen tollen Bildern, die viel weniger Kommentare bekommen, als sie verdient haben. Es gefällt mir sehr gut, maximal reduziert und doch aussagekräftig. Gruß, Martin
  • Frank Moser 3. Januar 2002, 21:19

    Es muß gar nicht immer ein spektakulärer Sonnenunter- oder Aufgang usw. sein. Da hat man schon allein durch die Farben einige wollwollende Anmerkungen sicher. Dein Foto hingegen ist m.M.n. ein gutes Bild, weil es mit wenigen Farben, ganz pastell und sehr schön zusammengehörend, gestalltet wurde - auch kompositorisch. Sehr bescheiden, sehr einfach- und darum schwieriger als ein Sonnenaufgang usw. zu fotografieren, weil....s.o.
    Frank.
  • Helga R. 31. Dezember 2001, 20:35

    Wenn ich soetwas sehe, bin ich begeistert. Gratulation! Gruß H.R.
  • Andy R. 31. Dezember 2001, 19:18

    Ich würde sagen ,nicht im letzten Licht sondern im "besten"Licht

    Ganz tolle Aufnahme

    Andy
  • X Y 31. Dezember 2001, 18:42

    Weiches Licht und einfache Formen.
    Es grüßt
    Norbert

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 2.092
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz