Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Lynn Marie


Free Mitglied, Düsseldorf

Toscana X

Wir haben einen Ausflug zum Meer gemacht. Der Weg führt durch zahlreiche Serpentinen. Im schlimmeren Fall führt das zu Übelkeit, im Besseren offenbaren sich unerwartet schöne Aussichten, die sich an Kurvenenden verbergen und sich wie aus dem Nichts vor einem auftürmen.


So erblickten wir auf dem Heimweg den Ort Pereta, der von dem Licht der Abenddämmerung in warme Pastellfarben getaucht wurde. Noch nicht aus dem Staunen heraus von dieser zarten Anmut, waren wir mit der nächsten Kurve auch schon wieder daran vorbei. „Halt mal bitte an, das möchte ich festhalten." Gar nicht leicht inmitten der Berge ohne Möglichkeit, rechts ranzufahren. Also hielt Felix nur kurz an, damit ich aussteigen konnte. Er fuhr weiter, um bei nächster Gelegenheit zu wenden, zurückzufahren, ein weiteres Mal zu wenden und mich dann wieder einzusammeln. Das war also mein Zeitfenster, um im immer weniger werdenden Licht, ohne Stativ und mit meinen selten ruhigen Händen diesen Moment festzuhalten. Zu hohe ISO-Zahlen und Unschärfe führen zu Abzügen in der A-Note. Doch das B-Ergebnis reicht mir vollkommen, um eine Brücke zu meinen Erinnerungen zu schlagen und diesen Moment wieder zu vergegenwärtigen.

Kommentare 0