Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Hans Peter von Wyl


World Mitglied

Tollkühne Jungs auf ihren fliegenden Rädern / 2

Man beachte, selbst ein gebrochener Arm hält ihn nicht ab :)


Tollkühne Jungs auf ihren fliegenden Rädern
Tollkühne Jungs auf ihren fliegenden Rädern
Hans Peter von Wyl

Kommentare 9

  • Frank Reimann 20. Mai 2012, 15:02

    Nein, HP, ich glaube, da gibt es hier in der fc ganz andere "Diskussionen". ;-)

    ICH habe da kürzlich aber sehr gute Erfahrungen mit gemacht, mit den Jungs zu reden. Dabei habe ich in den Vordergrund gestellt, dass wir beide was davon haben. ICH kann meinem Fotohobby frönen und SIE haben die Chance, supertolle Bilder von sich zu kriegen. Dabei habe ich sie auch gleich vorgewarnt, dass eine große Kamera mit einem dicken Objektiv nicht von alleine tolle Fotos macht und sie möglicherweise zig mal dasselbe machen müssen. Nach einigen wenigen Probefotos waren sie von den Bildern auf dem Display so begeistert, dass sie jetzt unbedingt den gemeinsamen Fototermin festmachen wollen...

    Hast Du übrigens mal die Schärfefalle ausprobiert?

    Vg

    Frank
  • Hans Peter von Wyl 20. Mai 2012, 12:17

    Hallo Frank
    Danke für dein Interesse. Dass du drei Bilder aus der gleichen Position fotografiert gesehen hast, wundert mich, ich habe nur deren zwei eingestellt :)
    Es geht mir ja keineswegs darum, den Mast kreuzenden Arm zu rechtfertigen (ich hätt's auch lieber anders), aber ich finde Kritik, die sich an einzelnen Negativpunkten festkrallt, nicht ausgewogen.
    Ich denke (und jetzt wiederhole ich mich halt), dass die spektakuläre Pose im Kontext mit dem Umfeld erstes Kriterium ist, das ich hier bei diesem Sportfoto heranziehe. Und das zumindest, meine ich, ist gut gelungen.
    Wie weit eine andere Aufnahmeposition besser und möglich gewesen wäre, lässt sich nur vor Ort beurteilen.
    Tatsache ist, dass der Sprung immer an dieser Stelle stattfand und ich vorher den mE besten Aufnahmewinkel (um den Sprung optimal zu zeigen) ausprobierte. Dass eine Bildfolge entstand, darf vorausgesetzt werden, denn es war nicht ganz einfach, was sich in Sekundenbruchteilen abspielte, schnell und sicher zu fokussieren.
    Dein Vorschlag, mit den Jungs zu sprechen und ein Shooting zu arrangieren, ist sicher gut. Aber erkläre das mal diesen etwa 15 coolen Typen, die intensiv trainieren und sich gegenseitig übertrumpfen wollen, dass ich (der Oldie) ihr Training unterbrechen möchte zwecks ein paar guter Bilder für meine Privatsammlung.
    In die Rinne gelegt hätte ich mich nur zu gerne, aber das ist mir im Moment mit meiner vor kurzem operierten Hüfte noch nicht möglich :)
    Was ich da schreibe, ist nur die Darlegung meines Standpunktes und soll keineswegs Kritiker abqualifizieren oder ins Unrecht versetzen.
    Gruss hp
  • Frank Reimann 19. Mai 2012, 15:27



    Hallo HP

    Ich weiß nicht genau, was hier an Klicks gezählt wird, nehme aber an, dass die schon beim einfachen Blättern durch eine solche Rubrik entstehen, wie ich das gerade mache. Ich bleibe dabei durch einen ersten vielleicht fesselnden Eindruck hängen, oder durch mir offensichtliche Mängel, die ich mitteilen möchte oder, oder, oder...

    Du hast hier eine Serie Fotos abgeliefert - drei habe ich gerade gesehen - bei denen Du, soweit ich das gesehen habe, immer aus derselben Position aufgenommen hast. Da finde ich schon berechtigt, anzumerken, dass der den Mast kreuzende Arm suboptimal ist. Daraus würde ich die Empfehlung ableiten, beim nächsten Besuch die Position je nach erkanntem Bewegungsmuster der Motive zu variieren, eine Bildfolge zu schießen und später auszuwählen oder vielleicht sogar mit den Jungs zu sprechen, ob Ihr Euch nicht für ein paar Superbilder zusammentun wollt. Dann könntest Du Dich vielleicht sogar in die Rinne legen...

    VG

    Frank
  • Hans Peter von Wyl 19. Mai 2012, 13:12

    Lieber Jörg
    Herzlichen Dank für deine wohlwollenden Worte, Blumen, die ich in diesem Ausmass wohl kaum verdiene :), da ich die Mängel von manchem meiner Bilder sehr wohl erkenne und schon so manches hier (dank Kritik) auch gelernt habe. Auch wenn man es mir unterstellen mag (nicht du), dass ich hier vor allem Lob einheimsen möchte (was zwar jedem gut tut - fehlende Selbstkerkenntnis, wer anderes behauptet), so liegt man damit falsch: andere Sichtweisen interessieren mich immer! Sei's, um die eigene Sicht zu hinterfragen und daraus zu lernen, sei's um den eigenen Standpunkt vertreten zu können.
    Was du in deinem letzten Abschnitt schreibst, kann ich nachvollziehen und problemslos akzeptieren.

    Gruss hp
  • Hans Peter von Wyl 19. Mai 2012, 8:15

    Danke wico für deine Analyse. Für einmal teile ich aber deine Ansicht nicht:
    Ob ein Foto kommentiert wird oder nicht, hat nicht unbedingt mit seiner Qualität etwas zu tun. Allzu gerne profilieren sich hier auch die Negativ-Kritiker. Meine Frage war eigentlich rein rhetorischer Natur, da die vielen Klicks zumindest das Vorhandensein von Interesse bekundeten.
    Bezüglich Bildaufbau legst du hier einen Massstab an für wohl komponierte Landschaftsfotos. Das ist ein Sportfoto, bei welchem mE die Action entscheidender ist als z.B. das Vorhandensein eines Beleuchtungsmastens.
    Eingefroren? Die Priorität lag hier auf der Pose, die mir recht spektakulär erscheint, weshalb ich sie möglichst scharf ablichten und nicht durch Bewegungsunschärfe (Geschwindigkeit ist hier sekundär) beeinträchtigen wollte.
    Meine (wie gesagt rhetorische) Frage habe ich mir natürlich schon zu beantworten versucht: Letztendlich ist's nur eine Frage der, nennen wir's mal "Buddymacht" :)
    Gäbe es nicht zwischendurch mal interessante Kommentare und Auseinandersetzungen auch zu meinen Bildern, hätte ich den Verein hier schon längst verlassen. Insofern bin ich dir für deinen Beitrag wirklich dankbar!
    Gruss hp
  • wico ten 18. Mai 2012, 23:08

    mir würden spontan gründe einfallen warum dein bild so wenige kommentare erhalten hat:
    - actionbewegungen total eingefroren durch superkurze bel.zeit....langweilig.
    -sehr ungünstiger schnitt (arm schneidet masten)
    - mast stört gewaltig (könnte man bequem stempeln)

    alles in allem ein halbwegs netter sportknips, nicht mehr
  • Hans Peter von Wyl 18. Mai 2012, 20:01

    Dank euch beiden fürs Kommentieren!
    162 Klicks, zwei Kommentare. Mich nähm's wunder, warum "no comment" von so vielen.
  • va bene 18. Mai 2012, 19:49

    sehr gut erwischt und ganz tolle Schärfe
  • Joa Maurer 18. Mai 2012, 15:34

    Super Äktschen-Foto.
    vg
    joa

Informationen

Sektion
Klicks 350
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D700
Objektiv AF-S Zoom-Nikkor 24-70mm f/2.8G ED
Blende 4.5
Belichtungszeit 1/3200
Brennweite 52.0 mm
ISO 200