Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

WM-Photo


World Mitglied

Today is life - Matala Höhlen

Mátala ist ein Dorf an der Südküste der griechischen Insel Kreta. Nach dem griechischen Mythos war Matala der Ort, an dem Zeus in Stiergestalt mit der von ihm entführten phönizischen Prinzessin Europa an Land ging. Er verwandelte sich hier in einen Adler und brachte Europa weiter nach Gortyn.
In der Jungsteinzeit wurden in das weiche, poröse Gestein der Bucht zahlreiche Wohnhöhlen gegraben, die in der Zeit der römischen Besetzung Kretas als Grabstätten genutzt wurden. Bis heute sind sie die berühmteste Attraktion von Matala geblieben. In der minoischen Epoche befand sich an dieser Stelle vermutlich der Hafen von Phaistos; in römischer Zeit war Matala der Hafen von Gortyn. Die Sarazenen unter Abu Hafs Omar, die 824 Kreta eroberten, gingen zuerst in Matala an Land.
In den 1960er Jahren siedelten sich in den neolithischen Wohnhöhlen Hippies aus aller Welt an (darunter viele junge US-Amerikaner, die ihre Teilnahme am Vietnamkrieg verweigerten), und gründeten dort eine große Kommune. Zeitweise lebten hier auch Cat Stevens, Bob Dylan und Joni Mitchell. (aus Wikipedia)

Kommentare 14

  • Ursula Zürcher 8. November 2013, 21:08

    Ein geschichtsträchtiger Ort - es war sicher spannend, ihn zu entdecken!
    Deine gute Info bringt ihn dem Betrachter nah.
    Liebe Grüsse, Ursi
  • W.H. Baumann 7. November 2013, 20:26

    Die Upper caves sind für die Woodstock-Aristokraten, die unteren für die verzogenen kleinen Kiffer aus Wolfenbüttel :-). Ein für und für geschichtsträchtiger Boden. Gutes Foto, gute Info!
    VG Werner
  • Rollmöpchen 7. November 2013, 19:48

    Faszinierend und einmalig dieses Gestein*****
    Mächtig die Natur und winzigklein der Mensch.
    Schön hast du das in Wort und Bild präsentiert, Walter;)))

    LG Gabriele
  • Kleckselkönig 7. November 2013, 19:46

    Toll sieht das Gestein ja aus - aber darin wohnen? Wäre wohl nichts für mich. Aus dieser Perspektive sieht es ganz schön gefährlich aus, wie die jungen Leute dort oben herum laufen.
    Vielen Dank auch für die Erläuterungen zu deinem Bild.
    LG Heike
  • Rosenzweig Toni 7. November 2013, 19:46

    Hallo Walter
    Eine sehr interessante Serie.
    Liebe Grüße aus Garmisch Partenkirchen
    Toni
  • Natur RB 7. November 2013, 17:06

    Schön hast du die Sehenswürdigkeit in Szene und Licht gesetzt !!!!! Gruß Reinhard
  • Gundi N. 7. November 2013, 16:37

    Gut, dass du hier ein paar Personen auf dem Bild hast. So kann man die Dimensionen erkennen.
    LG Gundi
  • Sarhro 7. November 2013, 15:29

    Exklusives Wohnen mit Absturzgefahr scheint mir das zu sein. Interessante Infos dazu.
    LG Margrit
  • Andreas Krupitzer 7. November 2013, 13:58

    Sieht gefährlich aus - danke für den umfangreichen Text.
    Die Menschen im Bild lassen einen sehr gut die Höhe der Felsen erkennen.

    LG
    Andreas
  • emen49 7. November 2013, 11:44

    Da kann mir ja schwindelig werden....
    Sehr schöne Detailaufnahme mit klasse Blickwinkel.
    VG Marianne
  • troedeljahn 7. November 2013, 11:38

    Klasse Aufnahme Das hat was.

    VG Wolfgang
  • Nina7000 7. November 2013, 11:09

    Das sieht ja klasse aus! Vielen Dank auch für die interessanten Infos.
    LG Nina
  • H. Fabian 7. November 2013, 10:49

    Sehr interessant ist dein Foto und seine Geschichte.
    VG Hans
  • Annette He 7. November 2013, 8:31

    Das ist ja spannend, was Du da zu berichten hast. Sieht klasse aus. Aber da wohnen? Ich weiß ja nicht.

    Gruß,
    Annette

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Reise
Ordner Kreta
Klicks 660
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera SLT-A77V
Objektiv ---
Blende 8
Belichtungszeit 1/500
Brennweite 50.0 mm
ISO 200