Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Titel: siehe unten

Titel: siehe unten

738 19

Art Othman - A.O.


World Mitglied, Köln

Titel: siehe unten

von der israelischen luftwaffe zerstört.
ich zeige dieses bild, weil ich die anmerkung vom j. meyer zu einem anderen bild von mir, radikal, riecht nach rassismus und deshalb wiederlich finde.

J. Meyer, 31.05.2006 um 23:16 Uhr
Ich habe beide Länder bereist. Auf einen - zugegeben einfachen - Nenner gebracht, ist für mich der Unterschied folgender: Findet ein Israeli ein paar Steine, baut er daraus ein Haus, vielleicht noch eine Mauer um seinen Garten, auf jeden Fall aber eine Synagoge. Findet ein Palästinenser ein paar Steine, wirft er sie auf Israelis und wohnt dann selber weiter in dreckigen Hütten im Müll und lässt sich von islamischen Hasspredigern zu weiterem Steinewerfen (u.a.) aufputschen. Die Moschee lässt er sich von EU-Geldern oder den Ölstaaten bauen.
Jürgen


























Kommentare 19

  • Dana Niessen 21. März 2007, 15:00

    mein Gott, wie kann man so dumm sein.


    Herr Meyer natürlich.

    erinnert mich an Herrn Müller, den Herr Kästner ganz gut kannte:

    Die deutsche Einheitspartei

    Als die Extreme zusammenstiessen
    begriff Max Müller,wie nötig er sei.
    Und er gründete die Partei
    aller Menschen,die Müller hiessen.

    Müller liebte alle Klassen.
    Politische Meinungen hatte er keine.
    Wichtig war ihm nur das eine:
    Sämtliche Müllers zusammenzufassen.

    Seinem Aufruf entströmte Kraft.
    "Wir verteidigen",schrieb er entschieden,
    Rück- und Fortschritt,Krieg und Frieden,
    Arbeitgeber und Arbeiterschaft.

    Freier Handel und Hochschutzzoll
    haben unsere Sympathie.
    Republik und Monarchie
    sind die Staatsform,die herrschen soll!"

    Alle Müllers traten ihm bei
    und die anderen kamen in Haufen,
    liessen sich eiligst Müller taufen
    und verstärkten die neue Partei.

    Und sie wuchs,trotz vieler Brüller.
    Kurzerhand ging sie in Führung.
    In der nächsten Reichsregierung
    hiessen zehn Minister Müller.

    Diese Müllermehrheit wies
    alle aus,die anders hiessen
    und sich nicht rasch taufen liessen.
    Bis ganz Deutschland Müller hiess!

    Von Memel bis zum Rande des Rheins
    feierten nun die Deutschen Versöhnung.
    Im alten Aachen gab's Kaiserkrönung.
    Und der Kaiser hiess:Müller Eins.

    Festlich krachten Kanonen und Böller.
    Doch das Glück war bald vorbei.
    Denn am Tag darauf kam Möller,
    und es enstand eine Gegenpartei.

    (Erich Kästner)
  • Sissi Blume 14. Januar 2007, 17:42

    APPLAUS!!!!!!!!!!!!!
  • Alta- Photos 30. Juli 2006, 14:25

    ja, diesen herrn j.meyer kenne ich und seine art "witze" zu machen. komisch, dass er bei solchen bilder alles einklemmt.
    war das persönlich?
    gut so, sorry
    lgg
  • Judith Würzburg 28. Juli 2006, 14:51

    finde dieses bild erschreckend & realistisch, die wirklichkeit holt jeden ein der versucht mit offenen augen durch das leben zu gehen.

    in diesem konfilkt gibt es kein gut oder böse, allerdings finde ich die ausmaße sprechen für sich:

    israel ca 30 tote palestina ca 300 tote
    (wahrscheinlich sind es mittlerweile mehr!)

    wann hört endlich mal einer auf zu werfen- egal wer!
  • Lady S.L. 28. Juli 2006, 13:56

    nachdenken sollt man schon öfter mal auch über das was man so von sich gibt, zumal wir ja erwachsen sind und es ist schnell was gesagt was schwer wieder gut zu machen ist.
    Ganz einfach mal mehr des Gehirn verwenden, dazu ist es da.

    Deine Fotos sind wie immer zum langsamen betrachten und drüber nachdenken ..............

    lieben Gruß Susanne
  • Katrin Jackisch 28. Juli 2006, 11:20

    krass, reingehen möchte man da nimmer mehr. echt doku like. gefällt. gut eingefangen.

    lg katrin
  • Art Othman - A.O. 27. Juli 2006, 23:36

    danke Heide BH,,
    aber natürlich meine ich den jürgen nicht persönlich, auf keinem fall, nur wie er denkt.
  • Memory Lane 27. Juli 2006, 17:41

    ach du bist wieder hier?
    schönes Bild.. vielsagende doku
  • Oliver M. Trash.Mania 27. Juli 2006, 16:33

    *
  • ZYNIKER 27. Juli 2006, 16:00

    Der Text ist sehr gut passt gut zu dem Bild und regt echt zum Denken an....gut so
  • Die Mit Der Dunkelkammer 27. Juli 2006, 15:12

    Ich kann meine Meinung dazu nicht aus solch "oberflächlichen" Details bilden, denn bei diesem jahrzehntelangem Kampf spielt viel mehr eine Rolle, als nur Geld.
    Gefühle wie Angst, Hoffnungslosigkeit und daraus resultierender Selbstschutz und evtl Hass kann man nicht nachvollziehen...nicht, wenn man es nicht selbst erlebt hat.
    Daher würde ich mir nie ein solches Urteil erlauben...

    Ich war selber einige Zeit in Israel, 1997, da war es eher ruhig. Ich habe mich mit vielen Israelis unterhalten...sie hatten eine sehr eingeschränkte Meinung und reagierten überrascht auf meine Hinweise, sich mal in die palästinensische Seit hineinzuversetzen, mit Existenzängsten, Demütigung und Angst...

    Was Gefühle in den Menschen bewirkt ist stärker als alles Materielle dieser Welt...
  • Andreas M. K. 27. Juli 2006, 14:16

    Schade wenn jemand nach eigenen Angaben so viele Länder bereist hat und "kein Stückchen schlauer" ist... Zum Glück sind Meinungen wie die oben rezitierte am aussterben.

    lg andreas
  • N AND T Piechulla 27. Juli 2006, 13:52

    @Die Se
    vielleicht hast du Recht.
    Aber würdest du genauso reden, wenn dein Mann an der Israelischen Grenze erschossen wird?
    Glaube nicht.
    Kein Krieg hat etwas Gutes. Aber hoffe, dass es dort bald zur Ruhe kommt. Würde gerne Israel als Pilgerstaat besuchen. Leider mit dem Gedanken, dass man im Bus in die Luft fliegt, kann ich mich nicht anfreuden und werde in nächster Zeit nicht hinfliegen.
    Schade aber.
    LG N and T
  • La Imagen 27. Juli 2006, 12:34

    Ich mag den Kommentar von J. Meyer auch nicht. Der Konflikt hat viele Parameter, man kann ihn gar nicht in kurzer Zeit diskutieren.

    DIe Interpretation des Umgangs mit Steinen ist mir zu banal, nicht durchdacht. Vielleicht würden Israelis auch mit Steinen werfen, aber die habe ja Panzen und Kampfjets. Und wenn einem Volk seit 40 Jahren alles zerstört wird, wo bleibt da die Zuversicht. Und die Arroganz und Dummheit der israelischen Regierung zeigt sich ja gerade wieder ......
    lg
    Dietmar
  • Model Aurora Chrystal 27. Juli 2006, 12:24

    ist es nicht verrückter wahnsinn mit KRIEG ... FRIEDEN schaffen zu wollen?
    Bild ist beeindruckend.