Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Tiroler Ansichten Tiroler Aussichten 04 hilfe der schnee ist nicht weiß

Tiroler Ansichten Tiroler Aussichten 04 hilfe der schnee ist nicht weiß

346 13

Alexander Binde


Free Mitglied, Lindwedel

Tiroler Ansichten Tiroler Aussichten 04 hilfe der schnee ist nicht weiß

wieso ist der schnee nicht so weiß wies oben in seefeld beim neujahrsspaziergang war...was hab ich falsch gemacht und was könnte ich ändern wo und wie...
danke für die hilfe

Kommentare 13

  • Alexander Binde 21. Januar 2002, 23:25

    danke für all die tipps
    nextes jahr werd ich den weißabgleich dazu nehmen....ich kenn einfach nicht alle features der digi...
    viele grüße
    alexander
  • Heinz Schumacher 21. Januar 2002, 0:18

    @ Hellmut,

    mit der oben genannten Korrektur, die einem manuellen Weißabgleich gleichzusetzen ist wird das Foto erheblich besser!

    Gruss Heinz
  • Hellmut Hubmann 20. Januar 2002, 23:52

    An die 'Realisten': warum die Natur überholen wollen?
    Dort, wo Schatten ist (hier der größere Bildanteil), dominiert zwangsläufig das blaue Licht des blauen Himmels!!! Also ist der weiße Schnee, der das Licht reflektiert, zwangsläufig auch bläulich!! Der Mensch weiß natürlich, dass Schnee weiß zu sein hat (nicht erst seit Clementine). Also erwartet er das zu sehen, was er zu wissen glaubt. Die Natur kennt unsere Erwartungen nicht.
    Filmmaterial, Labor und Objektiv garantieren weitere Unberechenbarkeiten. Ebenso Uhrzeit und Lichteinfallswinkel. Relativ reproduzierbare Zustände gibt es nur im Studio und mit kontollierter Entwicklung!
    Mir gefällt das Bild auch so.
    Eine Korrektur des Blau würde die Stelle ebenfalls (aber ungünstig) beeinflussen, wo die Sonne auf den Schnee scheint.
    Der manuelle Weißabgleich würde nur bedingt helfen.

    Nachtgruß
    Hellmut
  • Klaus Harms 20. Januar 2002, 23:40

    @Franz...

    Yep, das wars!
  • Franz Schmied 20. Januar 2002, 23:38

    ich habe Tonwertkorrektur gemacht
    dann Graditationskurve
    der Schnee ist weis mit einem leichten bläulichen Schimmer!
    Den hat er auch in Natur!
    sfrz
  • Heinz Schumacher 20. Januar 2002, 23:30

    Ich habe es mal probiert!

    45% Rot und 45% Grün zugeben, dann haut es schon fast hin!

    Meine Angabe, dass es reicht Rot reinzugeben war nicht ganz richtig!

    Gruss Heinz
  • Klaus Harms 20. Januar 2002, 23:26

    Nein, Franz, damit ist es nicht getan...; habe das gerade selber getestet!

    Ich denke, Heinz hat nicht ganz so unrecht!

    -Blau funktioniert mit etwas mehr Helligkeit, ist aber auch nicht so der Brüller!
  • Thomas Kraft 20. Januar 2002, 23:26

    Um Mittag ist das Sonnenlicht kälter (blauer) und der Schnee sieht wirklich nicht weiß aus, jedenfalls nicht im Schatten. Wer mal im Sommer mittags im Schatten fotografiert, kann sogar bläuliche Gesichter hinbekommen. Bei Analogkameras filtert man dann entsprechend bei der Aufnahme mit Skylightfilter oder einem KR3 (leicht rötlich). Bei Digis geht das auch elektronisch über Weißabgleich. Problematisch wird es, wenn im Bild Schatten und Lichtpartien sind. Ist der Schnee dann im Schatten wie gewünscht weiß, sind die beleuchteten Teile gelblich/rot. Das wird aber meist eher angenehm empfunden. Hat man das alles nicht schon bei der Aufnahme berücksichtigt, lässt sich das Bild relativ einfach per EBV farbkorrigieren.
    Gruß Thomas
  • Heinz Schumacher 20. Januar 2002, 23:24

    @Klaus Steinfarts,

    In der Tat hat Schnee bei direkter Sonneneinstahlung eher eine rötlichere Farbe und im Schatten eher Blau.
    Warum das so ist, weiß ich auch nicht ganau.
    Ein Weißabgleich auf den Schnee im Schatten dürfte das Problem aber lösen. Allerdings wird die Schneefarbe in der Sonne dann eher rötlich!

    @Franz Schmied
    wenn Du etwas Rot rausnimmst, wird es noch blauer!:-)))
    Die Lösung ist Rot rein oder Blau raus!

    Gruss Heinz
  • Franz Schmied 20. Januar 2002, 23:19

    Alexander das kriegst du doch mit EBV in den Griff!Das Bild ist einfach überfärbt.Ich lade es mal runter,ich denk,wenn man etwas rot rausnimmt müsste es passen!
    servus-franz
  • Heinz W. 20. Januar 2002, 23:18

    Alexander, schnee im schatten ist nun mal blau.

    Mehr schreib ich nicht, beim letzten hab ich geschrieben wie Weltmeister, wat kam Foto nicht gefunden.

    Gruß
    H1,
  • Klaus St. 20. Januar 2002, 23:10

    Da wo die Sonne drauf scheint ist er doch weiß!
    Denke das Problem liegt woanders.
  • Klaus Harms 20. Januar 2002, 23:05

    Ich vermute einmal,es handelt sich um eine digitale Aufnahme.

    Und ich denke einmal weiter, der fehlende Weißabgleich ist hier der Verursacher, da der Schnee ziemlich im Schatten liegt.

    Oder hat jemand einen anderen Tipp?

    Gruss

    Klaus