Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
tipp für ameisenmakrofotografie erwünscht

tipp für ameisenmakrofotografie erwünscht

522 11

Stephan Masché


Free Mitglied, Hannover

tipp für ameisenmakrofotografie erwünscht

irgendwie sind die mir immer zu schnell, bei 1/100 sek ists immer unscharf,
weniger als blende 8 und mehr als iso 400 will ich nicht, alles andere ist zu dunkel...

wie bekommt ihr die ameisen scharf abgebildet ???

Kommentare 11

  • Walti S. 15. Mai 2007, 13:10

    beeindruckend - ich habs noch nie so gut hingekriegt. Ja vielleicht hat ja jemand einen Tipp (ausser Karussell fahren:-))
    LG, Walti
  • Margit -die Bildermacherin 15. Mai 2007, 8:26

    :)))) Daniels Tip ist einfach köstlich-spielen wir also Karussel.-geniale Idee-da sind ja selbst wir für einige Momente orientierungslos... :)) lg M.
  • daniel langenhaun 14. Mai 2007, 23:04

    hm, ein Freund schreibt gerade seine Bachelorarbeit über Ameisen und bat mich, für ihn einige Fotos zu machen. Sein Tipp war, die Ameise mit einem Blatt auf einen kleinen Stock oder Ast zu tragen und diesen so lange zu drehen (nicht schnell, nur wenn sie versucht, an den Rand zu laufen) bis die Ameis mal für einige Zeit orientierungslos ist und tatsächlich stehen bleibt.

    Soviel zur Theorie. Geklappt hats auch nur bedingt, recht lang wollte die Ameise nicht stehen bleiben. Aber der Vorteil, das zu zweit zu machen war schon enorm. Einer hält den Ast mit der Ameis in der Sonne und in etwa immer vor der Linse und der andere konzentriert sich auf den Motivabstand und drückt im richtigen Moment ab. Eine hohe Signalverstärkung (Iso-Schraube) ist, denke ich auf jeden Fall hilfreich.

    Gruß
    daniel

    P.S.: Das dein Bild aber ohnehin großartig ist wurde hier ja schon oft kommentiert, kann mich dem auch nur anschließen.
  • Ars moriendi 14. Mai 2007, 22:42

    Ich finds süß.
    Gerade die kleine Unschärfe an den Fühlern macht dein Makro so interessant.
    Eine Tipp in Sachen Ameisenmakro kann ich dir net geben ;-)
    LG, Sandra
  • C. 3fert 14. Mai 2007, 19:38

    Hallo,
    Wenn sie bei Blattläusen sind und bei niedrigeren Temperaturen verlangsamen sie schon mal etwas - da sind die Chancen ganz gut - ansonsten bleibt nur der Blitz oder das Drehen am ISO-Rad - aus großer Erfahrung kann ich aber auch nicht sprechen - mir laufen sie in Ermangelung eines Blitzes nämlich auch immer davon.
    LG Christian
  • Gü Schmitz 14. Mai 2007, 17:53

    Das ist vielleicht ein Fall für einen Makro-Blitz. Der würde die Bewegung sicherlich "einfrieren" kostet aber wieder einige € ! Sonst kannste wohl nur abwarten,bis mal eine Ameise ruhig modell steht ;-)
    LG gü
  • Norbert Schiffbauer 14. Mai 2007, 13:42

    Ich wäre allerdings auch froh, wenn sie mir so gelingen würden.
    Ich glaube, bei den Eckdaten, die du genannt hast, kannst du sie nur einschläfern und ausstopfen.
  • Lothar W. 14. Mai 2007, 13:15

    Ich finde die Schärfe ein ganz große Klasse. Die Ameise sieht doch irre aus. Phantastisch...

    LG - Lothar
  • my Way 14. Mai 2007, 11:34

    ich finde das Bild sehr gut - man kann sie gut erkennen und der Schärfeverlauf ist auch sehr schön ...
    LG my Way
  • AL Brecht 14. Mai 2007, 10:36

    leider keine ahnung...vllt. solltest du sie betäuben :-))
  • Tanjung-Pinang 14. Mai 2007, 10:14

    Die ist doch schon toll gelungen.
    Gefällt mir.
    In Bezug auf Makroaufnahmen kenne
    ich mich leider auch nicht aus.
    lg monika