Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Tierfotografie 1967: Steinböcke am Gran Paradiso  für Steinbockfreund Bergjäger

Tierfotografie 1967: Steinböcke am Gran Paradiso für Steinbockfreund Bergjäger

Andreas E.S.


Pro Mitglied, Nord-Eifel

Tierfotografie 1967: Steinböcke am Gran Paradiso für Steinbockfreund Bergjäger

Der vom Aussterben bedrohte Steinbock hatte nur durch die Protektion des italienischen Königs Emmanuele am Gran Paradiso überlebt. Ob er seine Anstrengungen zum Schutz des Steinbocks unternommen hat, um ihn als Jagdwild zu erhalten, oder ob er ihn schonte, um seine Art zu erhalten, weiß ich nicht. Mir war 1967 nur das Vorkommen am Gran Paradiso bekannt und so machten wir uns zu zweit auf den Weg, um diese seltene Wildart einmal in freier Natur zu sehen. Das war damals ein seltenes Erlebnis. Heute ist er erfreulicherweise an vielen Stellen der Alpen angesiedelt worden. Die meisten Alpensteinböcke sind erfreulicherweise weniger scheu als die Gemsen und so kann der Bergwanderer heute an mehreren Stellen Steinböcke erleben.

Diascan vom Agfa CT 18 Novoflex 400 mm mit Nikon FE II

Kommentare 43

  • Zockel 13. Juni 2017, 10:14

    Sowas sehen zu können, wäre für mich der einzige Grund, mal wieder eine Bergwanderung zu machen.
    Ansonsten gewinne ich Bergen wenig ab:
    Man latscht hinauf auf den Gipfel, sieht um sich herum 100 andere Gipfel, die alle genauso aussehen und latscht wieder hinunter.
    Da gefällt mir Wandern in abwechslungsreicherem Gelände besser.
  • Zockel 13. Juni 2017, 10:07

    Ulkig finde ich den Kommentar von C.M.K.:
    "echt klasse Foto ,,, obwohl es ja ein älteres ist ,,, aber die Qualität ist echt sehr gut"

    Viele sind heutzutage wohl der Meinung, daß die filmbasierte Fotografie schlechter war als die digitale!!!
    :-(
  • Nino Terriuolo 19. März 2017, 17:31

    Die Perspektive ist großartig und das Motiv ist einfach genial.
  • Reinhard S 4. März 2017, 23:39

    Das ist eine Hammer-Aufnahme!
    VG, Reinhard
  • Wolfgang1694 4. Januar 2017, 22:03

    Einmalig diese Aufnahme,
    Anschauen und Staunen !!
    Gruß Wolfgang
  • Hans-R. Wampfler 9. November 2015, 21:37

    Ja, die Geschichte mit dem Gran Paradiso stimmt. Im Jahr 1906 wurde dann ein Paar unerlaubterweise in die Schweiz geschmuggelt um die Tiere in einem Park in Sankt Gallen wieder zu züchten. Das erste, ausgewilderte Steinwild habe ich im Berner Oberland (Saanenland) Ende der Fünfzigerjahre gesehen. Die waren aber damals noch sehr selten! Heute gibt es, wie Du sagst, wieder grosse Kolonien in fast allen Bergregionen. Ein schönes Geschichtsdetail, Deine Aufnahme! LG Hansruedi
  • Zerwonke 15. März 2015, 9:39

    Klasse, das sieht man nicht oft von Nah!

    Gruß aus Berlin
  • sARTorio anna-dora 17. Januar 2015, 11:48

    Du zeigst hier ein sehr beeindruckendes Foto, Andreas!
    Liebe Grüsse Anna-Dora
  • Jörg Klüber 28. November 2014, 21:22

    Ganz große Klasse!
    LG Jörg
  • gelbhaarduisburg 2. Oktober 2014, 21:17

    Was treibt jemanden dazu, zu schreiben "echt klasse Foto ,,, obwohl es ja ein älteres ist ,,,"??? Das ist ein SUPER-FOTO, und da spielt das Alter keine Rolle! Obwohl ich oft denke, nein, mestens: analoge Technik ist doch die bessere, da ist einfach mehr Leben in den Fotos, so auch hier!!!
  • karlowna 6. Mai 2014, 23:05

    sehr "stark" und tolle Perspektive.
  • Ursin Wieneke sen. 11. November 2013, 11:19

    Hallo.
    ich habe auch Steinböcke fotografiert.
    Aber der Standpunkt war immer tiefer
    als die Tiere.Ein sehr gutes Foto.
    In der freien Wildbahn Fotos machen, ist
    immer toll.
    Freundliche Grüße Ursin Wieneke
  • Tomio P. 17. Oktober 2013, 7:35

    klasse +++
    lg petra
  • pictureuser 26. August 2013, 19:21

    Faszinierend, gruß pu
  • stevosn 20. August 2013, 0:19

    Genial!