Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Peter Knappert


Basic Mitglied, VS-Mühlhausen

Tiefes Widefield der Galaxie M101

Meine heutige Astroaufnahme zeigt ein Widefield der Galaxie M101 mit einer Gesamtbelichtungszeit von über 34 Stunden (!).

Da es im März sehr gutes Astrowetter im Schwarzwald hatte, konnte ich sehr viele Luminanzbilder der Galaxie machen. Insgesamt waren es 95 Luminanzaufnahmen a' 20 Minuten von denen dann die besten 65 für diese Aufnahme verwendet wurde. Für die Farbe wurden 50 Bilder mit je 5 Minuten in jedem Farbkanal belichtet

Da man hier in der FC Astrobilder nicht hochaufgelöst zeigen kann, hier der Link auf meine HP. Hier ist auf etwas für Galaxienzähler dabei :-)

http://www.black-forest-astrophotography.de/Knappert_Astrofotografie/Galaxies/M101-TMB-650-Moravian-G2-8300-D-PeterKnappert.html

Und hier das Ganze in Vollauflösung:

http://www.black-forest-astrophotography.de/Knappert_Astrofotografie/Galaxies/M101-TMB-650-Moravian-G2-8300-L-PeterKnappert.html

Wissenschaftliche Beschreibung der Objekte:

Die Galaxie M101 im großen Bären ist eine der wenigen Galaxien, die man in Draufsicht sieht. Die Galaxie hat folgende Daten:

Entfernung: 27 Millionen Lichtjahre
Abmessung: 28,9 x 26,7 Bogensekunden
Durchmesser: etwa 170.000 Lichtjahre

Es befinden sich noch weitere Galaxien auf dem Bild:
4 Uhr: NGC5474 Entfernung: 20 Millionen Lichtjahre
7 Uhr: 5477 (nahe M101) Entfernung: 25 Millionen Lichtjahre
7 Uhr: 5473 Entfernung: 100 Millionen Lichtjahre

++ Aufnahmedaten +++

TMB LZOS APO 105, Brennweite eff: 650 mm
Kamera: Moravian G2 8300 FW (Luminanz 1x1 Binning, RGB 2x2 Binning -30° C)

Luminanz: 65 x 20 Minuten, RGB je 50 x 5 Minuten
gesamte Belichtungszeit: 34 Stunden

Autoguiding: Offaxis mit DMK31 und PHD
Bildbearbeitung: CCDStack2,Pixinsight 1.7,CS4-Extended
Aufnahmeort: (Mühlhausen, Balkon,Schwarzwald-Baar-Kreis,800m Höhe)
Aufnahmedatum: März 2012


Allen ein frohes Osterfest.

Kommentare 19

  • Gertraud Eifert 11. April 2012, 18:59

    Hallo Peter,
    die tiefe Widefieldaufnahme von M 101 ist dir gelungen. Einfach nur ansehen und staunen.
    LG und cs
    Gertraud
  • BalkonsternwarteFrischborn von Karsten Möller 11. April 2012, 8:32

    Hallo Peter,

    tolle Aufnahme von M101!!! Sehr tief und besonders gefällt mir die Tatsache, dass Du die schwachen Ausläufer der Spiralarme einfangen konntest. Die Farbe ist vielleicht ein bisschen strange, wenn ich mir das Monstermosaik von Hubble anschaue, aber das ist Geschmacksache.

    M101 hatte ich auch schon mal unguided...

    http://www.fotocommunity.de/pc/pc/mypics/1762802/display/27431332

    Bist Du jetzt doch überzeugt von PI? Ich hab's auch gekauft und bin am experimentieren.
  • Wolfgang WYY 10. April 2012, 22:03

    Hallo Peter,
    eine absolut sehenswerte Aufnahme!
    Die Tiefe, die dahinter steckt hast du ganz groß zur Geltung gebracht!
    LG, Wolfgang
  • Olaf Dieme 9. April 2012, 18:41

    Hallo Peter, hat mir auf Anhieb hervorragend gefallen. Ein ganz toll anzuschauendes Bild der Galaxie. Beeindruckend sind auch die drei sehr schwachen Galaxienarme rechts (dachte erst zwei, aber bei genauem hinsehen sind es drei) , klasse abgebildet. Ebenso sind die H-Alpha Details reichlich und sehr gut zu sehen, auch die gesamte Farbdarstellung ist gelungen. Wie immer Details ohne Ende. Die vielen extra Galaxien geben dem Bild dann noch eine tolle "Nachwürze". Viele Grüße Olaf.
  • Peter Knappert 9. April 2012, 17:50

    @Bernd M,
    auch dir vielen lieben Dank für deine netten Zeilen zum Bild.

    LG Peter
  • Peter Knappert 9. April 2012, 17:50

    @Gerd,
    herzlichen Dank für Deine Anmerkung zum Bild.
    Ja das war wirklich nicht lustig mit der Bildbearbeitung, aber momentan will ich halt das best mögliche herausholen. War recht schwierig von der Bildbearbeitung. Aber selber, was macht Deine Bildbearbeitung. Du hast ja jede Menge Rohmaterial :-)))

    LG Peter
  • Peter Knappert 9. April 2012, 17:47

    @Benny M,
    danke für deine tolle Anmerkung zum Bild.

    LG Peter
  • Peter Knappert 9. April 2012, 17:46

    @Benni 123,

    herzlichen Dank für Deine Anmerkung. Wie Du schon sagst, M101 ist ein enorm schwieriges Objekt. Um alle Spiralarme und den insterstellaren Flux in M101 zu fotografieren, müßte man schon in das Weltall raus.
    Erdgebunde Teleskope schaffen das nicht :-)

    LG Peter
  • Peter Knappert 9. April 2012, 17:43

    @Wolfgang,
    danke dir für das große Kompliment zum Bild.

    LG Peter
  • Peter Knappert 9. April 2012, 17:42

    @Sighard,
    danke Dir für die Gratulation zum Bild. Wenn das Wetter im Schwarzwald schlecht ist, komme ich schon eher zum schlafen :-)

    LG Peter
  • Mayr Bernd 9. April 2012, 13:08

    Hallo Peter,
    schöne Widefieldaufnahme von M101 von dir gezaubert.
    Lg Bernhard
  • Gerhard Neininger 9. April 2012, 12:03

    Hallo Peter

    da ist es nun, Dein versprochenes „Langzeit-Projekt“

    eine wunderbare Aufnahme der Feuerradgalaxie mit schön aufgelöstem Zentrum und tollen Seitenarmen:-)))
    die Vollauflösung zeigt die wahre Pracht,
    sehr gut auch die vielen tollen Galaxien, vor allem unten links

    wieder eine sehr gute Arbeit von Dir in Aufnahme und Bearbeitung,
    ein Wahnsinn ist die lange Blz. von 35h und das mit einer Astrokamera,
    - das ist nicht mehr lustig und macht mir richtig Angst

    LG aus Spaichingen,
    Gerd
  • Benny M. 9. April 2012, 11:48

    Hi Peter,

    wunderschön eingefangen. Die Tiefe ist wirklich beeindruckend!

    lg Benny
  • Benni123 8. April 2012, 23:51

    by the way Peter: Auch bei deiner Aufnahme sind zwar weitere Arme drauf, aber vermutlich könntest du das, wenn du ca. 200 Rohbilder nimmst, oder in die Alpen gehst und dort bei besserem Hintergrund länger belichtest, auch noch verbessern.

    Dann gäbe es wenigstens mal ein foto in der fc, wo diese Galaxie vollständig drauf ist.

    Wie weit die Arme rechts noch nach unten auslaufen würde mich interessieren. Vielleicht gehen die nämlich bis zur den Satellitengalaxien unten?
  • Benni123 8. April 2012, 23:40

    sehr schöne Aufnahme. M101 halte ich für ein irrsinnig schwieriges Objekt wegen der schwachen Helligkeit der Arme. Dafür braucht man wohl letztlich eine Astrokamera. Mit meiner Eos 1000d bekomme ich nur sowas hin: die äußeren Arme sowie die zahlreichen Hintergrundgalaxien fehlen da komplett. Die Canon rauscht wegen der fehlenden Kühlung einfach zu sehr als man das noch aufs Bild bekäme...