Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Insulaire


Pro Mitglied, Ile de Ré

Tief unten wohnt das Glück

Karpfengold

Im kleinen Teich im Märchengarten
wohnt ganz allein ein alter Karpfen.
Bedächtig dreht er seine Runden.
Doch Neues - gibt's nicht zu erkunden.

So geht die Zeit hin, Tag für Tag.
Dann - auf einmal - ein Wellenschlag.
Der alte Karpfen ist entsetzt,
... ein Goldfisch wurde ausgesetzt,
der atemlos sein Maul aufklappt,
nach Sauerstoff - und Karpfen - schnappt.

Der Alte schnauft vestört und blubbert,
als Goldfischlein sich an ihm schuppert,
mal unter, neben, über ihm
sich gibt dem Spiel des Flirtens hin.

Dem Karpfen wird es angst und bang,
doch dauert es nicht allzu lang,
bis er das Schmollmündchen entdeckt,
das ihn so übermütig neckt.
Erstaunlich schnell verliebt er sich
in dieses goldne Clowngesicht.

Frau Goldfisch schenkt dem Karpfenmännchen
ihr Goldherz und ihr Flossenhändchen.
Er weicht ihr nicht mehr von der Schuppe
und nennt sie "meine Gold-Aug-Puppe".

Im Winter wickeln sie sich ein
ins welke Blatt vom See-Röslein.
Herr Karpfen und sein Goldfischweib,
die schlafen selig Leib an Leib,
bis dass der Lenz die zwei entdeckt
und ihre Liebe neu erweckt.

Die Zuwendung bleibt ungetrübt.
Da wird geturtelt und geliebt.
Im Märchenteiche, wunderschön,
kannst Du bald gold'ne Karpfen sehn.

Kommentare 6

  • Manno San 23. November 2011, 15:10

    Ein Teich mit viel Bewegung, wohl nicht nur auf der Oberfläche. Ich freue mich schon auf die Fotos von den kleinen :)
    LG
  • Insulaire 22. November 2011, 20:59

    Schööön, dass Ihr Euch nicht nur die Zeit zum Gucken,
    sondern auch Zeit zum Lesen nehmt. Danke.
    *
    Hi Klacky; - na, das passt doch prima! :-))
    *
    LG an Alle.
  • Klacky 22. November 2011, 18:15

    Ich muß lachen, denn ich habe auch gerade ein Goldfischbild fertig.
    Kann aber erst am Samstag kommen oder so.
    Gruß,
    Klacky
  • Raymond M. 22. November 2011, 15:04

    I love it
    sowohl das Bild als auch das Poèm
    gerührt
    doch losgelacht hab' ich ob CdC's SchlussVers;
    habt Ihr Euch abgesprochen ?
    Erst eine Stimmung aufbauen
    und dann, à la Heine, mit der letzten Zeile alles wieder kaputt machen.
    Any way, bonne continuation, Ray
  • Runzelkorn 22. November 2011, 14:34

    Frau Goldfisch ahnt es ziemlich schnell,
    Herrn Karpfen´s Zukunft ist nicht hell:
    "Ich hätte dich geliebt, mein Bester,
    doch leider ist schon bald Silvester!"

    Da haste ja mal wieder erfolgreich den Pegasus
    gesattelt, Insu. Sehr schön!
  • DagmarAusKöln 22. November 2011, 14:33

    Was für ein traumhaftes Gedicht, hat mein Herz berührt. Nehme ich als Favorit mit.

    Herzlichen Gruß,
    Dagmar

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Ordner Natur
Klicks 522
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Öffentliche Favoriten