Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Beate Jeroch


Free Mitglied, Hamburg -voll und ganz-

"Tibetan-Girls"

Beim Herumstrolchen auf dem verlassen wirkenden Gelände des Tibetan Refugee Self-Help Centre begegnete ich den beiden Tibeterinnen. Einige Minuten lang beobachtete ich die beiden beim Stricken der Pullover, welche nach der Fertigstellung im dortigen Shop zum Verkauf angeboten würden.
Die Frauen strickten, unterhielten sich dabei und ich schwöre euch, sie "gackerten" wie junge Mädchen. Ab und an legte das linke Tibetan-Girl ein kleines Nickerchen ein. Ist ja auch anstrengend...
Dennoch war unverkennbar, sie genossen es, beobachtet und letztlich auch fotografiert zu werden.


Die Tore des Tibetan Refugee Self-Help Center in Darjeeling öffneten sich am 01. Oktober 1959. Zu Beginn lebten dort 4 tibetische Flüchtlinge. Zwischenzeitlich ist die Anzahl auf 750 Bewohner angestiegen.
Sie leben von dem Verkauf ihres Kunsthandwerks und exportieren mittlerweile in mehr als 36 Länder dieser Welt.

Übrigens eine der oben abgebildeten Damen ist von Anfang an dabei. Dame links oder Dame rechts - ich weiß es heute nicht mehr!

Kommentare 6