Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Tom Ka.


Free Mitglied

Theophilus

Eigentlich wollte ich gestern Abend Deepsky-Fotos machen, aber da die Computersteuerung meines Teleskops einen spontanen Reset gemacht hat und ich keinen Lust hatte alles neu programmieren musste der Mond zum Frustshooting herhalten.

Der dominante Krater auf diesem Foto ist Theophilus, mit seinem wunderschönen Zentralgebirge, das sich bis zu 1,4 Km über den Kraterboden erhebt. Der Kraterring hat einen Durchmesser von ca. 100 Km, der Wall ragt bis zu 4,4 Km empor.


Für alle Interessierten hier noch die technischen Daten: Das Bild wurde an einem 8" Vixen R200SS Newton- (Spiegel-)Teleskop im Sekundärfokus aufgenommen (dabei wird das Bild aus einem Okular auf den Bildsensor der Digitalkamera projiziert - in diesem Fall eine EOS 10D). Die manuell eingestellte Belichtungszeit bei 200 ASA war 1/2 Sekunde. Die Äquivalentbrennweite zu einer Kleinbildkamera müsste bei dieser Aufnahme bei ca. 5.000mm gelegen haben.

Kommentare 7