Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
1.050 8

Jeannine Meier


Free Mitglied, St.Gallen

Theo, entrückt.

ein Bisschen Dobermann, das sich kaum traut, eine Kamera anzuschauen, ohne gleich in Starre zu verfallen. In knapp drei Jahren geduldiger Annäherung lässt er sich zwar unter gewissen Bedingungen fotografieren, doch ist dieser Kasten in meinem Gesicht für ihn noch immer ein unerträglicher Anblick, zur Sicherheit schaut er mal weg und träumt sich woanders hin.
Fotografiert mit der kleinen Nikon Coolpix 3100, ohne Blitz, indoor, Tageslicht. EBV: sw, Gradation, Retusche ( im Hintergrund war noch, abgehoben vom weiss, schemenhaft der Ofen zu erkennen)
Ich mag dieses Bild so hart im Kontrast, angeschnitten, im Weiss ausgebrochen und mit den versoffenen Tiefen. Auch geht die Blickrichtung von Theo zum Bild raus, und «gewichtsmässig» hängt es nach links. Technisch keine Meisterleistung, aber darüber muss bei meiner kleinen Digitalen auch gar nicht diskutiert werden. Mich interessieren Eure Meinungen zum Sujet und der Bildsprache.
(alternativer Bildtitel: Dobermann, bewacht von Vogelspinnen)

Kommentare 8

  • Jan77 10. November 2010, 10:25

    geil...diese bollerpfoden...gefällt mir
  • Manfred Link 3. Juli 2004, 23:36

    Die Idee gefällt mir sehr gut. Allerdings verschwindet mir der Hund zu sehr in der Unschärfe. Etwas mehr Details sollten meiner Meinung nach zu sehen sein. Die knackescharfen Pfoten sind mir einfach zu hart im Kontrast zum restlichen Hundekörper.
  • Barbara Simmel 23. Januar 2004, 21:36

    Klasse Foto ist das! Großes Kino!
    LG; die babs
  • Patrycia Obst 23. Januar 2004, 20:41

    Das Foto ist einfach klasse, ich finde so wie es ist einfach SUPER!!!
  • Mandy Privenau 23. Januar 2004, 8:26

    er braucht doch cniht so schüchtern sein, is doch ein hübcher kerl!
    und ein sehr gutes foto!

    GReetz Mandy
  • Verena F. 22. Januar 2004, 16:10

    Diese Pfoten sind wirklich gewaltig. Hab mich auch mal in sowas versucht, aber bei diesem Hund sind die Füsse viel besser geraten. Gruss
    Verena
  • die Maike 22. Januar 2004, 11:58

    Wow, das ist absolut stark. Genau so, wie es ist. Der fehlende Hinterkopf stört mich gar nicht, nur sein rechtes Ohr hätte ich gerne 'ganz' gesehen :-)

    Klasse Aufnahme!!!

    lg, Maike
  • Juliane Meyer 22. Januar 2004, 10:56

    Also ich finds gut wie es ist ich finde diese leicht überdimensional wirkenden Pfoten einfach klasse und gut das der Rest des Hundes richtig unscharf ist))9 keine halbe sache...gut gemacht!
    LG
    Juliane

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 1.050
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz