Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Hotte H.


Free Mitglied, Germering

The Rock

Unser Guide deutete auf eine Stelle am Riff und ballte die Hand zur Faust (Gefahr?!).
Ich suchte den Bereich mit Blicken ab, sah aber nur das in dieser Tiefe (ca. 20m) übliche graublaue Felsgestein und Korallen.

Dann plötzlich, direkt vor mir, dieser eigenartige nach unten offene Halbkreis!

Kamera ausgerichtet, fokussiert, abgedrückt, und da wurde mit dem (eingebauten) Blitz aus dem graublauen „Fels“ plötzlich ein lila farbener ausgewachsener Steinfisch. Diesen Künstler der Tarnung hätte ich mit Sicherheit übersehen!

Für Tipps, wie ich dieses Bild weiter verbessern könnte, wenn es denn überhaupt Sinn macht, wäre ich dankbar. Bisher habe ich nur die Helligkeit etwas verringert und den Kontrast etwas erhöht.

Kommentare 3

  • Dieter81 12. Juli 2013, 9:29

    Hallo Hotte, denke auch das Bild ist überbelichtet.
    Mit der Canon G-Serie würde an Deiner Stelle ausschliesslich
    im manuellen Modus zu fotografieren wenn Du das nicht eh tust.
    Auf jeden Fall habe ich mit diesen Kameras die Erfahrung gemacht,
    dass es besser ist den Blitz wegzulassen und alle paar Meter
    den manuellen Weissabgleich zu setzen. Natürlich nicht immer.
    Lieber mit der ISO-Zahl etwas hoch. Das Rauschen lässt sich
    korrigieren. Eine Überbelichtung nicht. Der Zackenbarsch und
    der Drachenkopf sind aber gut gelungen.
    Viele Grüße
    Daniel
  • Armin Trutnau 10. Juli 2013, 22:03

    Hallo,
    ich sehe es wie Reinhard, meine aber, das wird richtig schwer. Nicht nur der Hintergrund ist überbelichtet sondern auch der Fisch hat viel zu helle wenn nicht ausgefressene Lichter. Ganz grob kann man sagen, dass unterbelichtungen besser korrigiert werden können als Überbelichtungen.
    Viele Grüße, Armin

  • Reinhard Arndt 9. Juli 2013, 11:16

    Du fragst nach Verbesserungsvorschlägen. Da will ich mal sehen, ob ich behilflich sein kann.
    Also, die Perspektive, in der du deinen Steinfisch abgelichtet hast, ist schon mal sehenswert, und wenn du zeigen wolltest, wie gut dieser Fisch sich tarnt, ist auch das gelungen.
    Die größten Mankos bei der Aufnahme liegen in den Farben und der Belichtung. (Die Farbe der Koralle im VG z.B. sollte weiß-beige sein, und die Lichter sind z.T. komplett ausgefressen.) Wenn das Ausgangsmaterial für das Foto als RAW-Datei vorliegt, kannst du das in der Nachbearbeitung über einen erneuten Weißabgleich und Belichtungskorrektur weitgehend ausbügeln. Preiswerte Software dazu gibt es im Netz massenhaft.
    VG
    Reinhard

Informationen

Sektion
Klicks 369
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon PowerShot G10
Objektiv Unknown 6-30mm
Blende 2.8
Belichtungszeit 1/60
Brennweite 6.1 mm
ISO 80