Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
The Desert Temple

The Desert Temple

463 11

Lutz-Peter Hooge


Free Mitglied, Lübeck

The Desert Temple

So, Mein neuestes Bild ist fertig.

Verwendete Kamera: camera{angle 75 location look_at }
Belichtungszeit 17h, Blende ~1/0

Gegenüber der ersten Version einige Kleinigkeiten hinzugefügt,
(u.a. volumentrische Wölkchen, die sind für an der Zeit schuld), Felsentextur leicht verändert.
Die Perspektive habe ich beibehalten, weil ich auf Augenhöhe (für mich ~1.60) bleiben wollte.
Und den Titel geändert (die Germanisten mögen mir verzeihen).

Kommentare 11

  • Rita Köhler 4. November 2001, 18:38

    Hallo Lutz!
    Das ist ein Super tolles Foto
    Gruß Rita
  • Lutz-Peter Hooge 31. August 2001, 17:25

    @Thomas: mir ist nicht so recht klar was du mit "Licht direkter einsetzen" meinst?
  • Thomas Bohlmann 31. August 2001, 16:22

    schöne sache.
    ich würde versuchen noch etwas an den texturen zu arbeiten. der stein wirkt nen wenig zu sehr wie plastik. ausserdem würde ich das licht noch etwas direkter einsetzen. der himmel könnte mehr detail vertragen.
  • Susanne Werther 30. August 2001, 23:11

    hallo Lutz: Ich wollte nur aufmerksamkeit erregen, nicht dich anschreien ;-) Vielleicht kann ja mal einer soetwas vorschlagen. Ich finde solche Bilder ja prinzipell super, nur passen sie nicht so recht in diese Sektionen. Drum eine Neue wie Gerendert oder so.

    Gruß Susi
  • Helmut W. 30. August 2001, 19:20

    tolles bild,,
    gruß helmut w.
  • Lutz-Peter Hooge 30. August 2001, 18:07

    @Wolf: ist er auch... ja die Steine hätte ich etwas weiter führen sollen (bis sie ganz im Bodendunst verschwinden). Die Berge fangen da aber noch lange nicht an wo die Steine aufhören.

    @Susanne: kein Grund zu schreien. So viele solcher Bilder gibt es hier ja nicht (ok, waren in letzer Zeit mehr) das eine eigene Sektion sinnvoll wäre.

    @Martin: Deine Meinung sei dir unbenommen, aber die Sektionsbeschreibung schließt CG mit ein. Zumindestens Andreas scheint also der Ansicht zu sein das sowas hier reingehört.
    Du kannst ja gerne im Forum vorschlagen solche Bilder auszuschließen. Auf die Gefahr hin das einige ziemlich genervt reagieren, die Diskussion war schon mehr als einmal da...
    Aber keine Angst, ich werde die Sektion auf jeden Fall nicht mit solchen Bildern überschwemmen. Dafür ist es tatsächlich viel zu viel Arbeit...
  • MARTin L 30. August 2001, 17:31

    Nachtrag: Bin froh das du auch normale Fotos machst. Gerade gesehen....
  • MARTin L 30. August 2001, 17:30

    Auch wenn sehr viel Arbeit dahinter steckt. für mich sind solche Computerlandschaften einfach nur sehr langweilig.
    Und zudem finde ich es hier nicht die richtige Platform dafür. Ich was diese Aussage finden sehr viele falsch aber für mich stimmt es.
    Es heisst ja ober immer noch fett Fotocommunity und nicht Bildercommunity
    Gruss Martin
  • Susanne Werther 30. August 2001, 17:29

    Tja an sich finde ich das Bild ja sehr schön. WIE WÄRE ES ABER WENN ES EINE NEUE SEKTION FÜR DIESE ART DER BILDGESTALTUNG GÄBE????

    Gruß Susi
  • Wolff H. 30. August 2001, 17:02

    Den Übergang zwischen Sandebene und den Bergen stelle ich mir schwierig vor.
    Vielleicht sollten die Steine nicht so abrupt wegfallen, sobald es bergig wird.

    Gruß Wolff
  • Lutz-Peter Hooge 30. August 2001, 16:27

    Anmerkungen zur unfertigen Version:

    Michael Götte, 25.8.2001 um 23:28 Uhr
    hallo Lutz,
    hab mich auch mal ne weile mit 3D beschäftigt hab es dann aber dran gegeben. Mit
    welcher Software gemacht Bryce, Cinema, TrueSpace ?
    Finde es so schon ganz gut, durch die Felsbrocken die umherliegen hast du ja tife. Der
    Himmel passt IMHO nicht so ganz würde ihn anders färben.

    Gruss m.götte

    Sascha P., 25.8.2001 um 23:42 Uhr
    michael hat recht, für den roten planeten ist der himmel etwas zu blau ;-)
    imo könnte der bildausschnitt noch optimiert werden, vorne rechts ist etwas leer. oder dort
    noch ein paar felsbrocken hintun. perspektive weiß ich nicht, müsste ich selbst
    ausprobieren, vielleicht noch etwas tiefer gehen könnte vielleicht mehr spannung bringen...
    die berge im hintergrund wirken ziemlich nah dran (sollen so?), die vielleicht kleiner
    machen, für mehr tiefenwirkung.
    alles in allem ist die stimmung aber schon recht gut, die texturen sind dir recht gut
    gelungen,vielleicht könnten die berge noch mehr details vertragen...
    gruß,sascha

    p.s.wie lange sitzt du schon dran?

    Martin Hagedorn, 25.8.2001 um 23:58 Uhr
    Tiefe könntest Du auch erreichen indem Du Dunst oder Nebel einfügst. Ich finde das Innere
    im Tempel zu dunkel. Die Decke würde in der Realität auch durch den Widerschein von
    Sand und Tempelboden aufgehellt. Die meisten Programme haben das aber nicht drauf
    (wäre ja auch eine irre Rechnerei) und man muss selbst den Wert für den ambient-Anteil
    auf realistische Werte bringen.

    Lutz-Peter Hooge, 26.8.2001 um 1:07 Uhr
    @Michael:
    Nein, mit Povray, genauer MegaPov.
    Den Himmel wollte ich eigentlich nicht rot machen. Der Titel ist vielleicht etwas irreführend,
    ich hatte nicht beabsichtigt eine Marslandschaft nachzubilden. Die Wolken ändere ich aber
    evtl noch.

    @Sascha: ja, da vorne rechts wollte ich noch was hintun (Felsen oder Trümmer). Die Berge
    sollen nicht allzu nach dran wirken, daran ist noch zu arbeiten. Kleiner sollen sie aber nicht
    werden das hab ich probiert, sieht dann langweilig aus. mehr Struktur bekommen sie
    vielleicht wenn das Bild ganz zum Schluß zu schnell zu berechnen geht *g*
    Hab das Bild vor 2 Wochen oder so angefangen (Ausgang war so eine "aufgewickelte"
    Säule), and dann ab und zu was dran getan. Die letzen 2 Tage eigentlich nur mit der
    Landschaft beschäftigt (zig Varianten die alle nicht richtig funktionierten...)

    @Martin: Dunstig isses schon (der Stein ist eigentlich grau). Wenn ich das verstärke
    verschwindet der Übergang Vorder/Hintergrund völlig im Nebel, und das ganze wirkt dann
    zweigeteilt, nicht zueinandergehörig.
    Die Helligkeit drinnen ist eigentlich genau so wie ich sie haben wollte. Ich musste den
    Einfluß der Radiosity (das meintest du doch?) sogar etwas zurücknehmen, weil es mir
    sonst zu flau war.
    Zum Vergleich zB mal http://www.fotocommunity.de/pc/pc.php4?display=34018 an
    (Helligkeitsunterschied der Gebäude). Bei hohem Sonnenstand und direkter Einstrahlung
    sind die Kontraste so stark.

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 463
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz