Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Tge vuleva dir questa furmaziun da nivels ?

Tge vuleva dir questa furmaziun da nivels ?

665 22

Peter Arnheiter


World Mitglied, Arnegg

Tge vuleva dir questa furmaziun da nivels ?

Bald nach dem Aufbruch zu meiner Besteigung begannen sich die anfänglich in grosser Höhe aufziehenden Wolken abzusenken.

Wie sollte ich die Wetterentwicklung deuten ? Abbrechen ? Weitergehen ? Umkehren ? Abwarten ? Glauben ?

Der bereits angekratzte Berg, ein in dieser Gegend sehr bekanntes Ziel ambitionierter Wanderer, liegt ziemlich genau im Osten meines Aufnahmestandorts.

Um welchen Berg handelt es sich und auf welchen wollte ich hinauf ? Hilft die Sprache ?

Aufnahme vom 1.9.2007, 07.00 Uhr

***

Sony Alpha
1/320 s, F 22, 100 mm, ISO 100

***

Quest bel piz ...
Quest bel piz ...
Peter Arnheiter

Kommentare 22

  • Walther Gian-Carlo 19. Dezember 2007, 13:44

    Was genau Dir diese Wolken sagen wollten weiss ich auch nicht (Romanisch ist doch einfach schön) Jedoch einmal mehr --> SUPER Foto!
    lg Gian-Carlo
  • Michael Hotze 4. September 2007, 21:59

    Ein dramatisches Wolken-Bild, dass sehr gut wirkt. Ich würde sagen die Sprache ist Räto-romansich, dann warst du wohl irgendwo in Graubünden.

    Gruss
    Michael
  • Haubenschmid Fredy 4. September 2007, 21:12

    Bin nun auch endlich durch die düsteren Wolken gestossen,
    die den langen Guard kratzen
    und hinter dir güxelt der exakt 118m hohe Piz,
    von dem aus du dein herrliches Roseggerbild gemalt hast (:-)))
    lg Fredy
  • Martina Bie. 4. September 2007, 16:01

    Bist du nun weitergestiegen? Das wäre interessant, denn deine Frage nach dem "Was" kann ich genau so wenig beantworten wie die Veltens. So erfreue ich mich auch hier an dem schönen und gleichzeitig dramatisch wirkenden Panorama und hoffe, dass du ohne Manöverschäden wieder im Tal angekommen bist.
    Liebe Grüße
    Martina
  • Heinz Höra 4. September 2007, 13:10

    Kommt mir sehr bekannt vor, Peter. Diese kleine Bergkette habe ich schon etliche Male, auch schon mit bedrohlicheren Wolken, fotografiert.
    Aber auf welchen Berg Du hinauf wolltest - da gibt es um Deinen Aufnahmeort noch unzählige lohnende Aufstiege, sodaß die Auswahl schwer fällt.
    Den Aufnahmestandpunkt könnte man übrigens ziemlich genau ermitteln. Man bräuchte nur zu wissen, daß das Bild kein Ausschnitt ist.
    Sei gegrüßt von Heinz
  • Brigitte Kotek 4. September 2007, 10:46

    hi peter, das schaut aber mehr als bedrohlich aus, was hast du gemacht, bist du weitergegangen? toll diese wolkenbildung.
    lg gitti
  • Fredi Gyger 4. September 2007, 0:39

    Imposant und bedrohlich - ich wäre wohl auch kaum weiter gegangen...
    Wo's ist - keine Ahnung, ausser dass Graubünden aufgrund des Titels wohl stimmen wird.
    Herzliche Grüsse, Fredi
  • Petra Sommerlad 3. September 2007, 22:36

    Hach wie schön wenn man doof ist..ich hab keine Ahnung wo das sein könnte ich würde allerdings am Berg bei diesem Wetter mehr als vorsichtig sein. L GPetra
  • stefan-arendt 3. September 2007, 22:33

    Ich denke es kam nichts, das war doch das schlechte wetter das schon durchzog. natürlich weiß ich nicht wie es im westen aussah.
    ganz starke aufnahme.
    lg stefan
  • Susi Preisig 3. September 2007, 21:50

    Keine leichte Entscheidung, ich kenne mich bei solchen Wetterverhältnissen in den Bergen zu wenig aus. Aber aufgrund deines ersten Bildes hast du die Besteigung ja gemacht und auch gut überstanden.
    Ich bin mal gespannt um welche Berge im Bündnerland es sich handelt, ich tippe mal fürs Engadin.
    LG - Susi
  • Wolfgang Straub 3. September 2007, 21:42

    Hallo Peter,

    "diese schöne Spitze" kenn ich, liegt in Graubünden und ist fast 4000 meter hoch, recht berühmt ist seine Ostwand. Das Bild hier ist super, ich bring es allerdings überhaupt nicht in Einklang mit dem anderen, vielleicht lieg ich doch falsch.

    LG Wolfgang
  • Silva Schrank 3. September 2007, 21:13

    Was will diese Wolkenformation sagen? Ich bin mir nicht sicher - jedenfalls nicht was sehr gutes. Oder etwa Föhn? Du wirst es uns sagen.
    Liebe Grüsse
    Silva

  • Helmut Portenkirchner 3. September 2007, 21:09

    Hallo Peter ! Die Wolken und Sparsame Farbgebung sind einfach der Hammer.

    Gruß Helmut
  • Wolfram D. 3. September 2007, 21:03

    Tolle Aufnahme, eine sehr schöne Tonung hat das Bild, die Wolken sind für mich auch sehr bedrohlich, also umkehren!
    Die Sprache verstehe ich leider nicht.
    LG, Wolfram
  • Ueli Wyss 3. September 2007, 18:56

    Ein sehr eindrückliches Bild! Wunderbar die Silouhette der Bergkette unter dem bedrohlich wirkenden Wolkendeckel. Die Bergspitzen kratzen an den Wolken und in der Bildmitte scheint bereits eine Regenschauer niederzugehen. Ich könnts lange anschauen - es ist faszinierend!
    Dem romanischen Bildtitel nach schliesse ich auf einen Berg im Graubünden. Leider spreche und verstehe ich unsere schönste Landessprache nicht - eine Schande!
    Ich bleibe aber dran, du wirst uns diese Berggipfel noch erklären.... ;-))
    Liebe Grüsse
    Ueli